Kreisverwaltung Germersheim

Abgabe einer Verpflichtungserklärung zur Einladung eines Ausländers

Ausländer, die zu Besuch oder zum längerfristigen oder dauerhaften Aufenthalt nach Deutschland einreisen möchten, benötigen zur Einreise ein entsprechendes Visum. Hierfür wird von der deutschen Auslandsvertretung ggf. eine Verpflichtungserklärung gefordert. Diese ist ca. 3 Monate vor der geplanten Einreise des Gastes zu beantragen.
Bei einer Verpflichtungserklärung verpflichtet sich ein in Deutschland lebender Einladender, finanziell für den Gast während seines Aufenthaltes zu haften.
Zur Beantragung ist eine persönliche Vorsprache des Einladenden notwendig. Senden Sie dazu zunächst den vollständig ausgefüllten Antrag, eine Kopie ihres Personalausweises oder Reisepasses sowie ihre letzten 3 Gehaltsnachweise per Post oder  Email an die Ausländerbehörde. Im Falle einer Selbstständigkeit ist eine Bescheinigung des Steuerberaters über den durchschnittlichen monatlichen Gewinn aus Gewerbebetrieb notwendig. Sie erhalten schriftlich einen Termin.
Die Verpflichtungserklärung kostet 29,00 € und wird direkt bei der Vorsprache ausgestellt.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Für weitere Informationen steht Ihnen unsere Datenschutzerklärung zur Verfügung