Kreisverwaltung Germersheim

Fahrgastführerschein

Fahrerlaubnis zur Fahrgastbeförderung

Wer entgeltlich oder geschäftsmäßig mit einem Krankenwagen oder Kraftfahrzeug Personen befördert, bedarf einer zusätzlichen Erlaubnis.

Benötigte Unterlagen:

  • gültige Ausweispapiere (Personalausweis oder Reisepass).
  • Besitz eines gültigen EU-Kartenführerscheines (ggfls. Umtausch erforderlich)
  • Unterweisung in Erster Hilfe (nur für Krankentransporte).
  • Bescheinigung augenärztliche Untersuchung - nicht älter als 2 Jahre.
  • Bescheinigung ärztl. Untersuchung - nicht älter als 1 Jahr.
  • Eignungsgutachten z.B. von einer Begutachtungsstelle oder von einem Arbeitsmediziner (ab dem 60. Lebensjahr)
  • Ortskundeprüfung (nur für Taxen).
  • aktuelles Führungszeugnis.
  • Besitz eines EU-Kartenführerschein (ggfls. durch Umtausch).

Mindestalter:

  • Krankenkraftwagen – 19. Lebensjahr
  • Ansonsten – 21. Lebensjahr

Sind die Voraussetzungen erfüllt, wird die Erlaubnis für 5 Jahre erteilt.

Kosten:

  • Die Gebühr beträgt, für Ersterteilung bzw. Erweiterung des Fahrgastführerscheines, 42,60 € plus 13,00 € Führungszeugnis.
  • Die Gebühr beträgt, für die Verlängerung des Fahrgastführerscheines, 38,00 € plus 13,00 € Führungszeugnis.

Hinweis:

Die Antragstellung sollte zweckmäßigerweise über die für den Wohnort zuständige Stadt- oder Verbandsgemeindeverwaltung erfolgen.

Dazu ist in allen Fällen wegen der zu leistenden Unterschriften das persönliche Erscheinen des Antragstellers zwingend erforderlich.

Rechtsgrundlagen:

§ 48 Fahrerlaubnis-Verordnung

Anlage 5 und 6 zur Fahrerlaubnis-Verordnung

Personenbeförderungsgesetz

 

 

 

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Für weitere Informationen steht Ihnen unsere Datenschuzterklärung zur Verfügung
OK