Netzwerk Frühe Hilfen

Was sind Frühe Hilfen?

Frühe Hilfen im Landkreis Germersheim stehen insbesondere (werdenden) Eltern ab Beginn der Schwangerschaft mit Informationen, Beratung und Unterstützung zur Seite.

Diese Angebote richten an Familien mit Kindern in den ersten sechs Lebensjahren mit einem Schwerpunkt auf der Altersgruppe der 0-bis 3-Jährigen.

Eine Übersicht über Beratungsstellen im Landkreis und der Region sowie die Angebote vor Ort finden Sie in unserer Broschüre „Wegweiser“. [PDF]


Wie sehen diese Angebote aus?

Frühe Hilfen umfassen Angebote der Information, Beratung und praktischen Unterstützung. Damit wollen sie einen Beitrag zur Förderung der Beziehung und Erziehung von (werdenden) Eltern und ihren Kindern leisten und tragen somit zum gesunden Aufwachsen von Kindern bei. Dabei können die Familien insbesondere beispielsweise durch Familienhebammen / Familiengesundheits- und Kinderkrankenpflegende (FGKiKP) unterstützt werden oder Kurs- und Beratungs-Angebote wahrnehmen.

Wichtige Partner sind hierbei die Angebote der Häuser der Familie im Landkreis und der Erziehungspass  - eine gemeinsame Aktion der Jugendämter Germersheim, Südliche Weinstraße und der Stadt Landau.

Wer trägt die Kosten dieser Angebote?

Das Angebot ist für die Eltern kostenfrei. Der Landkreis Germersheim ist Träger dieser Leistung und wird durch die Bundesstiftung Frühe Hilfen gefördert. 


Unser Anhänger ist vollgepackt mit Spiel- und Bewegungselementen insbes. für Kinder von 0-3 Jahren. Gemeinsam gehen groß & klein spielerisch auf Entdeckungsreise, können krabbeln, rasseln, rutschen, fühlen und noch vieles mehr.

Natürlich sind auch (ältere) Geschwisterkinder herzlich willkommen.

Zum Auftakt waren wir von Juni bis November 2022 wir im ganzen Landkreis unterwegs – und ab 2023 können sich (Krabbel-)Gruppen diesen Anhänger ausleihen. Sprechen Sie dazu Ihr Familienbüro vor Ort an.

Der Baby-Bewegungs-Anhänger ist ein Projekt der Frühen Hilfen im Landkreis Germersheim und wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Aktionsprogramms „Aufholen nach Corona“

https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/themen/corona-pandemie/aufholen-nach-corona


Durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie mussten insbesondere Familien mit (Klein-) Kindern ihre Freizeitaktivitäten ins Private verlegen. Sport- und Bewegungsangebote fanden kaum oder gar nicht statt (Krabbelgruppen, Sportvereine etc.). Gerade das gemeinsame Bewegen und Entdecken ist für die kindliche Entwicklung essentiell; das gemeinsame Bewegen fördert zudem die Eltern-Kind-Bindung und sorgt für eine gesunde motorische Entwicklung.

Unsere Spiel- und Krabbelgruppen im Kreis Germersheim laden seit vielen Jahren Väter, Mütter und Großeltern mit ihren Kindern bzw. Enkeln zum Spielen, Toben, Singen und Entdecken ein.

Ob im Sommer draußen auf den Spielplätzen und Wiesen oder in der kalten Jahreszeit in den Räumen der Kirchen- und Gemeindehäuser: Ein Eltern-Kind-Treff kann (fast) überall stattfinden.

Neben den regelmäßigen Treffen finden auch Ausflüge statt und es werden gemeinsam Feste gefeiert.

Nehmen Sie gerne direkt Kontakt mit den genannten Ansprechpersonen auf.

Sollte eine Gruppe fehlen oder derzeit nicht stattfinden können melden Sie sich gerne bei uns. Die Kontaktdaten finden Sie in der linken Spalte.

Hier finden Sie eine Übersicht der Krabbelgruppen im Landkreis Germersheim

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Für weitere Informationen steht Ihnen unsere Datenschutzerklärung zur Verfügung