Kreisverwaltung Germersheim

Pfalzfinder

Das Projekt „Pfalzfinder" ist als mobiles Informations- und Leitsystem ein innovativer Bestandteil der Regionalmanagement-Leitprojekte „Zu Gast zwischen Rhein und Reben" sowie „Regionale Produkte". Ziel ist es ein mobiles Serviceangebot für Touristen und Tagesausflügler zu schaffen, welches auf die Nutzung internetfähiger Kamerahandys setzt.
Der Pfalzfinder stärkt dabei einerseits die touristische Anziehungskraft des Landkreises und ist eine weitere Informationsquelle für die Besucher. Andererseits werden die Direktvermarkter der Region gefördert, indem sie in das Leitsystem eingebunden werden und sich dadurch ihre Auffindbarkeit erhöht.


Im Rahmen des ILE-Regionalmanagements wurde mit der Einrichtung der erforderlichen Schnittstellen zu bestehenden Einträgen im Internet und einer ansprechenden und intuitiv nutzbaren Menüoberfläche ein Startpunkt gesetzt. Von diesem Punkt ausgehend ist das System einfach zu erweitern, indem neue Informationspunkte eingepflegt werden.
Um ein zukunftsorientiertes System zu gestalten, wurden Schnittstellen zu dem überregional eingeführten Tourismus-Datenbanksystem entwickelt. Hierdurch wird für den Pfalzfinder keine weitere Datenbank benötigt und somit keine zusätzliche Datenpflege erforderlich.


Wie funktioniert das? 


An touristischen Kernpunkten, wie beispielsweise an Rastplätzen entlang des Rheinradweges, werden Hinweisschilder mit sogenannten „Quick-Response-Codes" (QR-Codes) angebracht. Diese Codes funktionieren ähnlich wie die Barcodes aus dem Supermarkt: Mit einem kostenlosen Zusatzprogramm, verfügbar für nahezu alle Handymodelle, kann der Nutzer den Code scannen - das Handy übernimmt den Rest und leitet den Nutzer auf die mobile Internetseite des Pfalzfinders.
Mit einem Click auf den Button „Standortinfo" erhält der Tourist zunächst detaillierte Informationen zu seinem aktuellen Aufenthaltsort, wie z. B. weiterführende Internetseiten, Kontaktdaten sowie in Zukunft möglicherweise auch multimediale Inhalte in Form von mobilen Filmen.


Inhalte des Pfalzfinders

Beim Pfalzfinder leitet der Code auf eine mobile Website, die fünf anwählbare Kategorien beinhaltet. Hierbei handelt es sich um Informationen zum jeweiligen Standort, zu den Direktvermarktern, den Gastronomieeinrichtungen, den Unterkünften und den Sehenswürdigkeiten in der Umgebung.
Die Standortinfo umfasst eine textliche Information zum aktuellen Standort. In einem Untermenü erhält der Nutzer die Möglichkeit, sich den eigenen Standort auf einer Karte (Google Maps) anzeigen zu lassen. Das System bietet hier auch die Möglichkeit der Erweiterung um multimediale Inhalte wie Bilder und Infotainment-Filme.
Die Informationen zu den Direktvermarktern bestehen aus einer Auflistung der Betriebe innerhalb eines bestimmten Radius um den Standort. Hierdurch erfährt der Nutzer die Entfernung zum nächsten regionalen Direktvermarkter sowie weiterführende Informationen wie Name, Kontaktdaten, Öffnungszeiten, usw. Das Navigationsmodul ermöglicht dem Nutzer die Routenplanung zum gesuchten Betrieb in Echtzeit.
Nach dem gleichen Prinzip können der Standort, die Entfernung und die Route zu den Gastronomieeinrichtungen, den Unterkünften und zu den Sehenswürdigkeiten abgerufen werden.

Video


Start des Projektes

Das Projekt Pfalzfinder wird mit dem Beginn der Radsaison 2013 starten.

Zunächst werden entlang des Rheinradweges 14 Stationen mit dem Pfalzfinder ausgestattet. Im weiteren Verlauf sollen Pfalzfinder-Standorte auch entlang anderer Radrouten sowie an Sehenswürdigkeiten und Museen errichtet werden.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Für weitere Informationen steht Ihnen unsere Datenschuzterklärung zur Verfügung
OK