Kreisverwaltung Germersheim

InProcedere - Bleiberecht durch Arbeit 2.0

Projekt „InProcedere - Bleiberecht durch Arbeit 2.0“

Das Projekt soll dazu beitragen, den Zugang zu Ausbildung und Beschäftigung von Bleibeberechtigten mit Bezug von Leistungen nach dem SGB II sowie von Flüchtlingen mit Zugang zum Arbeitsmarkt zu verbessern und deren nachhaltige Integration in den Arbeitsmarkt zu fördern.

Um dieses Ziel im Landkreis Germersheim zu erreichen, arbeiten die Kreisverwaltung Germersheim, das Jobcenter Germersheim und ProfeS - Gesellschaft für Bildung und Kommunikation mbH intensiv zusammen. In einem persönlichen Beratungsgespräch werden die Chancen der ProjektteilnehmerInnen für den Zugang zum deutschen Arbeitsmarkt erörtert und auf entsprechende Fördermöglichkeiten im Umkreis – wie z.B. Sprachkurse, Berufsqualifikationsfeststellung oder Berufsberatung – hingewiesen.

Zielgruppen des Projekts sind:

  • Bleibeberechtigte
  • Ausländer mit Aufenthaltsgewährung aus völkerrechtlichen, humanitären oder politischen Gründen
  • Flüchtlinge mit Aufenthaltsgestattung und Arbeitserlaubnis
  • Geduldete Flüchtlinge mit Arbeitserlaubnis

Das Projekt wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales über den Europäischen Sozialfond (ESF) und die Kreisverwaltung Germersheim finanziert. Die aktuelle Förderperiode endet zum 31.06.2019


Ansprechpartner/in:

Sümeyye Özmen
Leitstelle für Integration

7. OG, Zimmer 7.12
17er Straße 1
76726 Germersheim

Tel: 07274 – 53 487


Jessica Thomas

Ausländerbehörde
3. OG, Zimmer 3.07
17er Straße 1
76726 Germersheim

Tel: 07274 – 53 321


Navigation

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Für weitere Informationen steht Ihnen unsere Datenschuzterklärung zur Verfügung
OK