Kreisverwaltung Germersheim

„Albert-Haueisen-Kunstpreis“: Einladung zur Preisverleihung und Ausstellungseröffnung

18.08.2017 - Zum 19. Mal hatte der Landkreis Germersheim zusammen mit dem „Verein zur Förderung von Kunst und Kultur e.V.“ den „Albert-Haueisen-Kunstpreis“ ausgeschrieben. Die diesjährigen Preisträger des „Albert-Haueisen-Kunstpreises“ werden am Sonntag, 27. August 2017, 11 Uhr, im Zehnthaus, Ludwigstraße 26, in Jockgrim von Landrat Dr. Fritz Brechtel ausgezeichnet. Dazu sind alle Interessierten eingeladen.

Für den „Albert-Haueisen-Kunstpreis“ bewerben konnten sich alle Künstlerinnen und Künstler, die in Rheinland-Pfalz, in Baden-Württemberg oder im Elsass wirken. Der mit insgesamt 7.000 Euro dotierte Kunstpreis wird gemeinsam für Malerei, Grafik und Plastik vergeben. 

Die Preisträger wurden kürzlich von einer 5-köpfigen Fachjury ausgewählt. Insgesamt hatten sich mehr als 280 Künstlerinnen und Künstler beworben, 40 waren nach der Vorjury im Rennen geblieben. Die Entscheidung, wer die Preisgelder in Form eines Haupt- (5.000 Euro) sowie eines Förderpreises (2.000 Euro) erhalten würde, blieb bis zum Schluss spannend.

Mit der Preisvergabe wird die Prämierungsausstellung im „Zehnthaus“, Ludwigstraße 26 eröffnet. Die Ausstellung ist bis 24. September zu sehen, jeweils freitags von 20 bis 22 Uhr, samstags von 15 bis 17 Uhr und sonntags von 11 bis 17 Uhr.

Veranstalter sind der Landkreis Germersheim, der „Verein zur Förderung von Kunst und Kultur e.V.“ und das „Kuratorium für Kunst und Denkmalpflege“.