Kreisverwaltung Germersheim

Der Landkreis feiert seinen 200. Geburtstag - 1818 bis 2018 – Vielfältige Veranstaltungen im ganzen Landkreis

Der Landkreis Germersheim feiert seinen 200. Geburtstag. „Feiern Sie mit!“, ruft Landrat Dr. Fritz Brechtel alle Einwohnerinnen und Einwohner, alle Gäste und Besucher der Region auf.

Am 1. April 1818 wurde vom bayerischen König Maximilian I. das königlich-bayerische Landeskommissariat Germersheim gegründet. „Bis zum 200. Geburtstag hat der Landkreis und seine Menschen viele Höhen, Tiefen und Veränderungen erlebt und letztendlich doch eine imposante, positive Entwicklung gemacht“, so der Kreischef. „Wir leben in einer attraktiven, landschaftlich bemerkenswerten Region, die Menschen wissen zu genießen, die Infrastruktur ist hervorragend, und wirtschaftlich ist der Kreis bestens aufgestellt – und er wächst weiter“, umreißt Brechtel. Genug Gründe, weshalb ein so runder Geburtstag gefeiert wird.

Unter Einbindung der Gemeinden und Städte im Landkreis Germersheim wurde und wird noch immer ein vielfältiges Jubiläumsprogramm erstellt. Ein bunter Reigen an Veranstaltungen lädt die Menschen zum Mitfeiern ein. Intensiv vorbereitet werden vor allem Konzerte, verschiedenste Kunstausstellungen und weitere kulturelle sowie sportliche Veranstaltungen.

Das Jubiläumsjahr beginnt am 6. Januar 2018 mit dem traditionellen Neujahrskonzert in der Stadthalle Germersheim. In diesem Jahr spielt „Palatina Klassik“ beschwingte Musik zum neuen Jahr. Es gibt noch wenige Karten, diese können noch bis 2. Januar per E-Mail, , bestellt oder direkt an der Abendkasse gekauft werden.

Im März zeigt in Bellheim eine Ausstellung historischer Karten die beeindruckende Entwicklung des Landkreises. Organisiert hat diese der Kulturverein Bellheim. Eröffnet wird sie am 3. März, untermalt mit humoristischen und nachdenklichen Liedern durch das Hoffmann-Hammer-Trio.

Im Mai gibt es einen offiziellen Festakt mit geladenen Gästen. Für die Festrede hat Prof. Dr. Hans-Günter Henneke vom Deutschen Landkreistag zugesagt.

Sehr tiefgründig setzt sich das Projekt „Spurensicherung“ mit der Geschichte des Landkreises und seiner Menschen auseinander. Hier haben Interviewer im ganzen Landkreis mit Menschen über ihre Erinnerungen an das Kommen und Gehen und Bleiben damals und heute gesprochen und niedergeschrieben. Die Ergebnisse werden in einer Publikation veröffentlicht. Aus diesen Erinnerungen hat die Theaterpädagogin Marianne Stein eine sehr eindrückliche Szenische Lesung entwickelt, die während des Jubiläumsjahres in verschiedenen Gemeinden gezeigt wird.

Große, bereits verstorbene Künstlerinnen und Künstler des Landkreises wie Albert Haueisen oder Franz Bernhard stehen von Ende August bis Ende September im Mittelpunkt des Kreisjubiläums: Die Kunstausstellung wird im Zehnthaus Jockgrim zu sehen sein.

Veröffentlicht wird 2018 zudem ein weiterer Band über die Geschichte des Landkreises (Schriftenreihe zur Geschichte des Landkreises Germersheim). Dieser Band wird sich u.a. mit dem Barbarenschatz von Rülzheim befassen, mit der Entstehung des Landkreises Germersheim zu Beginn des 19. Jahrhunderts und den wirtschaftlichen Entwicklungen und strukturellen Veränderungen des Kreises in den vergangenen 200 Jahren.

„Wie sehen die Bürgerinnen und Bürger ihre Heimat?“ Am Fotowettbewerb „Typisch. Mein Landkreis Germersheim“ können sich alle beteiligen, die gerne fotografieren. Der Aufruf und die Teilnahmebedingungen sind unter www.kreis-germersheim.de/fotowettbewerb abrufbar.

Alle Schulen im Landkreis im Landkreis Germersheim sind bereits eingeladen, sich an einem Kunstwettbewerb „200 Jahre Landkreis Germersheim“ zu beteiligen.

Den Abschluss des Kreisjubiläums bildet am 27. Oktober 2018 ein Tag der Feuerwehren und Hilfsorganisationen. Mit vielfältigen Aktionen möchten die Organisationen für ihre Arbeit begeistern. Am frühen Abend beschließt ein Großer Zapfenstreich den Tag und offiziell das Festjahr.

Weitere Informationen gibt es unter www.kreis-germersheim.de/200jahre. Außerdem wird im Januar über die Amtsblätter ein umfassender Flyer verteilt. Hier finden Interessierte in Kurzform eine Übersicht über die Veranstaltungen.