Kreisverwaltung Germersheim

IGS Rheinzabern: Einweihung des Neubaus

19.09.2017 - Oberstufenbau fertiggestellt und bezogen – 2018 erster Abiturjahrgang

„Die Zeit des Improvisierens ist vorbei“, sagte Landrat Dr. Fritz Brechtel bei der offiziellen Einweihung des Oberstufen-Neubaus an der Integrierten Gesamtschule Rheinzabern Mitte September. Mit der Fertigstellung des Gebäudes für die Sekundartstufe 2 wurde der letzte Bauabschnitt eines großen Schulbaugesamtprojekts abgeschlossen.

Der Neubau für die Sekundarstufe 2 wurde direkt an den bestehenden Neubau angedockt, sodass ein großes, modernes Schulgebäude entstand. In diesem letzten Bauabschnitt gibt es auf ca. 1300 Quadratmeter nun zehn Unterrichtsräume, vier Räume für naturwissenschaftlichen Unterricht, eine Bibliothek, einen Lehrerstützpunkt, Nebenräume und einen Aufenthaltsraum. Die Kosten für die Baumaßnahmen an der IGS Rheinzabern belaufen sich auf ca. 14,2 Mio. Euro. Davon entfallen auf die Sekundarstufe 2 etwa 4,2 Mio. Euro. Der erste Gebäudeteil für die Sek 1 kostete 10 Mio. Euro, die je zur Hälfte in Neu- und Altbau geflossen sind.

Das Land unterstützt den Kreis und die Verbandsgemeinde dabei mit einer Förderung in Höhe von 4.516.600 Euro. (Sek I und II, ohne Mensa)

„Das ist gut investiertes Geld“, so Brechtel, „Die IGS Rheinzabern wird gerne von Schülern und deren Eltern als weiterführende Schule gewählt und in diesem Jahr macht der erste Jahrgang hier sein Abitur. Ich bedanke mich bei allen für die Geduld und das Improvisationstalent, das sie an den Tag gelegt haben.“

Auch der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Jockgrim, Uwe Schwind,der Bürgermeister von Rheinzabern, Gerhard Beil, und im Namen der Schulgemeinschaft Schulleiter Axel Weinstein und sein Stellvertreter, Ingo Lücking, bedankten sich bei allen, die zum Gelingen des Bauvorhabens beigetragen haben. Umrahmt wurde die Einweihung von beeindruckenden musikalischen Beiträgen von Schülern und Lehrern, einem Schlusswort der Schülersprecher und einem quirligen Schulfest.

Im Landkreis Germersheim gibt es nun an den Integrierten Gesamtschulen in Rheinzabern, Rülzheim, Kandel und Wörth sowie die beiden Gymnasien in Wörth und Germersheim die Möglichkeit, das Abitur zu machen.