Kreisverwaltung Germersheim

Kompetenz in Sachen Ultraschall unterstützt Hightech der Spätantike

22.08.2017 - Im Rahmen eines Besuchs am Anleger der Lusoria Rhenana in Neupotz, hat Stefan Wind, Vorstand der Martin Walter Ultraschalltechnik AG, 75334 Straubenhardt, dem Vorsitzenden des Vereins zur Förderung von Umweltbildung und römischer Geschichte, Landrat Dr. Fritz Brechtel einen Spendenscheck in Höhe von 1.500 Euro überreicht. Mit dieser großzügigen Spende unterstützt er die Unterhaltung der Lusoria Rhenana, deren Eigner und Betreiber der Verein zur Förderung von Umweltbildung und römischer Geschichte ist.

Dabei zeigte sich Stefan Wind beeindruckt von dem originalgetreuen Nachbau eines römischen Patrouillenschiffes der Spätantike. Das Projekt habe einerseits eine enorme Bedeutung für die wissenschaftliche Forschung, verbinde andererseits aber auch auf einmalige Weise die Vermittlung historischer Fakten mit Spaß, Bewegung und dem Erlebnis einer einmaligen Naturlandschaft.

Der Vereinsvorsitzende Landrat Dr. Brechtel bedankte sich herzlich für die großzügige Unterstützung. Er betonte, dass auch in der Spätantike der Erfolg einer Region oft eng an technische Innovationen geknüpft war. Ein Grundsatz der gerade in der Südpfalz heute noch tagtäglich seine Gültigkeit unter Beweis stelle.