Kreisverwaltung Germersheim

Sperrmüllabfuhr startet am 25. Januar

Zwei jährliche Termine: ein fester Termin und ein Termin auf Abruf

Für die Abholung des Sperrmülls im Landkreis Germersheim gibt es neben einem festen Abfuhrtermin pro Jahr (dieser ist im Abfallkalender vermerkt) auch einmal jährlich einen kostenlosen Sperrmülltermin „auf Abruf“.

Für diesen kann sich jeder Bürger des Landkreises telefonisch bei der Entsorgerfirma SUEZ Süd in Rülzheim anmelden unter der Telefonnummer 07272/7005-46 oder per Mail (auf der Homepage der Abfallwirtschaft unter Bürgerservice / Formulare). Der Abholtermin liegt in der Regel innerhalb der auf die Anmeldung folgenden drei Wochen. Der genaue Abfuhrtermin wird rechtzeitig von Firma SUEZ mitgeteilt. Abgeholt wird Sperrmüll bis zu einer Menge von fünf Kubikmetern.

Eine Ausnahme stellen die Verbandsgemeinde Rülzheim und die Ortsgemeinde Jockgrim dar: in Kuhardt, Hördt, Leimersheim und Rülzheim sowie in Jockgrim wird im Rahmen einer Testphase 2017 der Sperrmüll ausschließlich auf Abruf abgeholt. Das bedeutet, dass es in diesen Orten keinen festen Sperrmülltermin gibt. Beide Sperrmülltermine des Jahres 2017 sind in den genannten Test-Gemeinden Abruf-Termine und können bei der Fa. SUEZ, wie bereits beschrieben, angefordert werden.

Abfälle aus Baumaßnahmen werden grundsätzlich nicht im Rahmen des Sperrmülls entsorgt. Darunter fallen Abfälle wie Sanitärkeramik, Fenster, Türen, Holz- und Laminatböden, Deckenverkleidungen, Rollläden, Fensterläden sowie Holz aus dem Außenbereich. Sie müssen direkt an den Wertstoffhöfen angeliefert werden und sind kostenpflichtig.

Wer sich von seinem alten Kühlgerät oder Fernseher trennen möchte kann die Geräte ebenso beim Sperrmülltermin bereitstellen. Grundsätzlich werden alle Elektrogeräte, egal ob groß oder klein, im Rahmen des Sperrmülls abgeholt. Dies gilt für den festen Termin als auch für den „Sperrmüll auf Abruf“. Natürlich werden sie auch bei den Wertstoffhöfen jederzeit kostenlos entgegen genommen.

Zwei weitere Angebote ergänzen noch den neuen Service „Sperrmüll auf Abruf“. Diese sind allerdings kostenpflichtig, können aber bei Bedarf sehr hilfreich sein. Beantragt man die sogenannte Expressabfuhr, erhält man die Garantie, dass der Sperrmüll innerhalb von drei Tagen nach Anforderung abgeholt wird. Und wer keine Helfer zur Hand hat, kann als weiteren kostenpflichtigen Service sogar seinen Sperrmüll von Mitarbeitern der Fa. SUEZ zur Straße heraustragen lassen (Full Service). Informationen hierzu erhält man direkt bei der Firma SUEZ.

Alle Informationen sind auch auf der Homepage der Abfallwirtschaft unter www.kreis-germersheim.de/abfallwirtschaft unter der Rubrik Sperrmüll zu finden.