Kreisverwaltung Germersheim

Touristisches Entwicklungskonzept Landkreis Germersheim Landrat: Anbindung an den ÖPNV wird berücksichtigt

Schwerpunkthema der touristischen Entwicklung im Landkreis Germersheim in den nächsten Jahren ist der Radtourismus. Dafür haben der Südpfalz Tourismus und die Kreisverwaltung ein entsprechendes Entwicklungskonzept erarbeitet. Auch speziell für den Bienwald wurden die Rad- und Wanderwege unter die Lupe genommen. „Dass wir hierbei auch die Anbindung der Start- und Endpunkte von Rad- und Wanderwegen mit Bus und Bahn in die Planungen einbeziehen, ist selbstverständlich“, so Landrat Dr. Fritz Brechtel, „Der Fahrgastverband Pro Bahn rennt daher mit seiner Forderung, Busse und Bahnen in das Besucherlenkungskonzept Bienwald einzubeziehen, offene Türen bei uns ein. Die Wünsche des Verbandes decken sich mit schon längst vorgesehenen Eckpunkten unserer Planungen.“

Der Landkreis Germersheim hat im Rahmen eines umfassenden Beteiligungsprozesses ein Entwicklungskonzept für die touristische Entwicklung des Landkreises sowie ein Besucherlenkungskonzept für die Rad- und Wanderwege im Bienwald erarbeitet. Ziel des Besucherlenkungskonzeptes Bienwald ist es, bedarfsgerecht und zielgerichtet Rad- und Wanderwege auszuschildern, um die Naherholungsfunktion des Bienwaldes für die Besucherinnen und Besucher aus nah und fern zu stärken. An zentralen Stellen an den Start- bzw. Endpunkten der Wanderwege, vorzugsweise an den Bahnhaltepunkten bzw. in den Ortskernen, sollen Informationsportale eingerichtet werden. Silke Wiedrig, Geschäftsführung SÜD, erklärt, dass es selbstverständlich ist, dass auch der ÖPNV eingebunden wird. Daher wird geprüft, wo die Berücksichtigung der Bahn- und Bushaltestellen als Anknüpfungspunkte für Rad- und Wanderwege sinnvoll ist. Abgesehen davon, weißt sie darauf hin, dass es im Bereich Bienwald Bahnhaltepunkte gibt, die bereits jetzt als Ausgangspunkt für Wanderwege dienen bzw. auch als Wanderbahnhof ausgewiesen sind (s. Beispiel Bahnhof Schaidt).

„Mir ist es bereits seit Jahren ein Anliegen, auf die Möglichkeiten der Nutzung des ÖPNV auch im Freizeitbereich hinzuweisen. Daher beteiligen wir uns zudem sowohl inhaltlich als auch finanziell an der Broschüre `Wandern und Radfahren mit Bus und Bahn´, die jährlich vom Zweckverband Schienenpersonennahverkehr Rheinland-Pfalz Süd für die Rheinebene herausgegeben wird. Auch in den Rad- und Wanderkarten des Südpfalz-Tourismus Landkreis Germersheim e.V. werden die S-Bahn- und Bahnhaltepunkte dargestellt“, so Landrat Brechtel abschließend.