Kreisverwaltung Germersheim

US-Depot: Bürgerinitiative überreicht Unterschriftenliste

BI überreicht UnterschriftenlisteVertreter der Bürgerinitiative „Gegen Gefahrstofflager“ haben heute, Montag, 7. August, eine Liste mit, nach eigenen Angaben, 3333 Unterschriften an Landrat Dr. Fritz Brechtel übergeben. Die Unterzeichner sprechen sich dafür aus, den Erweiterungsantrag zur Vergrößerung des Gefahrstofflagers zurückzuweisen. Landrat Brechtel nahm den Ordner mit Respekt entgegen: „Ich bin beeindruckt, wie viele Unterschriften die Initiative innerhalb der kurzen Zeit gesammelt hat. Ich sehe es sehr positiv, dass sich die Bürgerinnen und Bürger unserer Region für ihre Interessen, für ihre Sicherheit und ihre Zukunft einsetzen. Ihre Ängste und Sorgen nehme ich sehr ernst.“

Daher werde die Kreisverwaltung als verfahrensführende Behörde alle Einwendungen sehr genau prüfen und bei inhaltlichen, nicht eindeutig zu klärenden Fragen, auch externen Sachverstand hinzuziehen. „Gründlichkeit geht vor Schnelligkeit. An erster Stelle steht für mich als Landrat immer die Sicherheit der Menschen unserer Region“, betont Brechtel, „Es ist deutlich geworden, dass trotz Informationsveranstaltungen noch sehr viele Fragen offen sind. Diese müssen vor weiteren Entscheidungen alle zweifelsfrei geklärt werden.“ Den bisher anvisierten Erörterungstermin im September sieht der Kreischef daher schwinden: „Die Verlängerung des Verfahrens ist nach heutiger Sachlage absehbar.“

Bis kurz vor Ende der Einwendungsfrist sind ca. 40 Einwendungen bei der Kreisverwaltung eingegangen.