Kreisverwaltung Germersheim

Vogelgrippevirus nachgewiesen

Bei Tieren eines Rassegeflügelbestandes in Wörth wurde der Vogelgrippevirus Typ H5 nachgewiesen. Darüber wurde die Kreisverwaltung Germersheim am Samstagabend informiert. Es handelt sich nach derzeitigem Kenntnisstand nicht um die hochpathogenen Subtypen H5N1 und H5N8.

Das Veterinäramt der Kreisverwaltung Germersheim hat sofort alle notwendigen Maßnahmen eingeleitet.

Leider hat der Nachweis des Virus Typs H5 laut Geflügelpestverordnung in der derzeit gültigen Fassung zur Folge, dass alle Tiere des betroffenen Bestands getötet werden müssen. Der Tierhalter ist informiert.

Landrat Dr. Fritz Brechtel war heute mit den Fachleuten der Kreisverwaltung vor Ort. Nach intensiver Besprechung mit dem Vorstand des Vereins hat Landrat Brechtel angesichts der speziellen Situation vor Ort dem Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten einen weiteren Lösungsvorschlag unterbreitet und das Ministerium um kurzfristige Rückantwort gebeten.