Kreisverwaltung Germersheim

200 Jahre Landkreis Germersheim: Die Veranstaltungen im Juni

29.05.2018 - Deutsch-französisches Brückenfest am 2. und 3. Juni

Am Samstag, 2. Juni, und Sonntag, 3. Juni 2018, steigt in Scheibenhard(t) diesseits und jenseits der Lauter das völkerverbindende „23. deutsch-französische Brückenfest/Fête du pont“. Weit über die Landesgrenzen hinaus ist diese Veranstaltung mittlerweile zu einem festen Bestandteil des kulturellen Veranstaltungskalenders geworden. Zu diesem kulinarischen und musikalischen „Brückenschlag über die Grenzen“ sind alle herzlich eingeladen.

Von diesem Fest gingen bereits viele positive Impulse für das Zusammenwachsen Europas im Kleinen aus – und so soll es auch diesmal wieder beim Brückenfest werden. Als im Jahre 1996 das erste Brückenfest eröffnet wurde, ahnte niemand, zu welchem Publikumsmagnet sich dieses Fest innerhalb kürzester Zeit entwickeln würde. Mittlerweile kommen Besucher nicht nur aus dem Elsass, der Pfalz und aus Baden zum Brückenfest, sondern auch von weit über diese Grenzen hinaus.

Das Fest wird am 2. Juni, 16 Uhr, durch die beiden Bürgermeister Edwin Diesel und Francis Joerger im Beisein von Landrat Dr. Fritz Brechtel offiziell eröffnet. Als eines der Highlights in diesem Jahr gilt am Samstag der Auftritt der Band „Anti Tank Gun“ auf der Bühne im deutschen Teil. Ab 20 Uhr heißt es „Bühne frei für Anti Tank Gun“ und ein Hauch von Woodstock-feeling wird sich über das Festgelände legen.

Auf der Bühne im elsässischen Teil wird ab 17.30 Uhr das „Ensemble Happaranka“ aus dem Elsass mit böhmischer Blasmusik für Stimmung sorgen. Ab 21 Uhr sorgt die Band „Declic“ für Stimmung. Ihr Repertoire ist breit gefächert von Hits der 80er Jahre bis heute.

Der Sonntag beginnt um 10 Uhr mit einem gemeinsamen Festgottesdienst auf der Lauterbrücke, der durch Alphornbläser eingeleitet wird. Am Nachmittag sorgen Musikvereine aus der Umgebung für Unterhaltung. Auf der Bühne im Elsass unterhält ab 14.30 Uhr die „Schwabenblaskapelle“ aus Rastatt, bevor dann am 17 Uhr die Musikfreunde aus Lauterbourg „Les Joyeux Lurons“ für Stimmung und gute Laune sorgen. Ab 15.30 Uhr heißt es dann im pfälzischen Teil „Bühne frei“ für den Auftritt von „The Old Queich Stompers“, sie spielen Dixiland & New Orleans Jazz aus den 20er Jahren.

Die Scheibenhard(t)er Vereine sind mit ihren bekannten kulinarischen Spezialitäten aus Küche und Keller bestens auf den Besucheransturm vorbereitet. Zahlreiche Stände säumen die Straße auf beiden Seiten der Lauter und laden zum Verweilen, Probieren, Genießen und zum Kaufen ein.

 

Kultursommer Schwegenheim – Eröffnungskonzert am 9. Juni

Zum ersten Mal findet in diesem Jahr der Kultursommer Schwegenheim statt. Die fünfteilige Konzertreihe konzentriert sich auf klassische Vokalmusik in den unterschiedlichsten Besetzungen: mal als inniger Liederabend, dann als feuriges Frauenquartett, von a cappella Madrigalmusik bis hin zur barocken Kantate mit Orchester. Zwischen Juni und Oktober 2018 sind alle Liebhaber und Interessierte eingeladen, einen musikalischen Abend in der Protestantischen Kirche Schwegenheim zu verbringen. Weitere Informationen und Karten: www.kultursommer-schwegenheim.de.

Eröffnet wird der Kultursommer vom Chor der protestantischen Kirche unter der Leitung von Dirigentin Christiane Schmidt mit einem festlichen Konzert mit Werken für Soli, Chor und Orchester von Gottfried August Homilius am Samstag, 9. Juni 2018, 18 Uhr. Im Zentrum steht die Kantate „Heilig ist unser Gott (HoWV II.99) des Dresdner Kreuzkantors und Bachschülers Gottfried August Homilius (1714-1785). Dessen Werke erhalten erst in den letzten Jahren zunehmend wieder die Bekanntheit und Aufmerksamkeit, die ihnen zusteht. Darüber hinaus erklingt sein Cembalokonzert (HoWV XI. Anh. 1), dessen leichtfüßiger Glanz, wie die Kantate auch, ganz im Geiste des Hochbarock verhaftet ist. Abgerundet wird der Abend durch weitere seiner Vokalwerke. 

 

Leben am begradigten Rhein

„200 Jahre leben mit dem begradigten Rhein - Geschichten und Geschichtliches zum Leben am und mit dem Rhein“ gibt es am Samstag, 9. Juni, 16 Uhr, in Leimersheim.

1818 wurden die Arbeiten zur Begradigung des Rheins in Richtung Leimersheim weitergeführt. Dieser tiefschneidende Eingriff sollte künftig das Leben der Dörfer am Rhein grundlegend verändern. Der Weg führt die Teilnehmer über den Rheinhauptdeich in den Auwald. Dort sind u.a. Hochwasser und Dammbau das Thema, an der Verkehrsader Rhein die „Fliechebrigg“. Weiter über den Treidelweg direkt am Ufer geht es zum Hafen, einst einer der wichtigen Lager- und Umschlagplätze am mittleren Oberrhein. Treffpunkt ist an der Brücke bei der Sport- und Freizeithalle.

Der Rundgang wird vom Förderverein für Heimat- und Brauchtumspflege Leimersheim organisiert. Eine Anmeldung zu den Veranstaltungen ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei. Weitere Informationen gibt es unter www.fischerhaus-leimersheim.de.

 

Sinfonisches Blasorchester Mercedes-Benz Werk Wörth – Konzert in Kandel am 10. Juni

Das Sinfonische Blasorchester Mercedes Benz Werk Wörth spielt im Rahmen der Veranstaltungsreihe 200 Jahre Landkreis Germersheim am Sonntag, 10. Juni, 18 Uhr, in der Bienwaldhalle Kandel. Das Orchester wurde im Jahr 1992 auf Initiative der damaligen Werksleitung gegründet und setzt sich bis heute schwerpunktmäßig aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Werkes, deren Familienangehörigen sowie interessierten Musikern aus der Region zusammen.

Unter der Leitung des renommierten Dirigenten Kunihiro Ochi erstreckt sich das Repertoire des Orchesters von Filmmusik über klassische Werke, die für Blasorchester bearbeitet wurden, bis hin zu Originalkompositionen für sinfonisches Blasorchester.

Diese KuKuK-Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der Stadt Kandel und dem Förderverein St. Georgskirche statt. Das Orchester überlässt seine Gage dem Gastgeber, die sie wiederum einem gemeinnützigen Zweck zuführt. Einlass ist bereits am 17 Uhr, es ist freie Platzwahl. Karten zum Preis von 12 Euro gibt es im Vorverkauf bei Elektro Schöttinger oder an der Abendkasse.

 

Straßenfest Schwegenheim vom 15. bis 17. Juni

Schwegenheim feiert sein 30. Schwegenheimer Straßenfest vom 15. bis 17. Juni 2018. Am 17. und 16. Juni gibt es Live-Musik auf der Lindenplatzbühne, bei der Feuerwehr steht Disco auf dem Programm. Am Sonntag, 17. Juni, führt ab 14 Uhr der Festumzug durch die Hauptstraße des Ortes. Kulinarische Leckereien der Vereine sowie Schausteller und Fahrbetriebe gibt es an allen drei Tagen.

 

 

200 Jahre iwwer de Rhei

Informatives über „Iwwer de Rhei – Rheinübergänge im Wandel der Zeit“ gibt es am Samstag, 30. Juni, und Samstag, 15. September, jeweils 16 Uhr. Der Rheinübergang bei Leimersheim ist bereits seit dem 12. Jahrhundert bezeugt und spielt insbesondere am Ende des 2. Weltkrieges eine wichtige Rolle. Noch bis 1998 stand an dieser Stelle eine mobile Brücke. Auf dem Fußweg vom Fähranleger zum ehemaligen Standort der mobilen Rheinbrücke erhalten Interessierte einen geschichtlichen Überblick. Treffpunkt ist direkt am Fähranleger.

Der Rundgang wird vom Förderverein für Heimat- und Brauchtumspflege Leimersheim organisiert. Eine Anmeldung zu den Veranstaltungen ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei. Weitere Informationen gibt es unter www.fischerhaus-leimersheim.de.

 

Sunnemer Guggucksfescht 2018

Am 30. Juni und 1. Juli findet rund um die katholische Kirche in Sonderheim das „Sunnemer Guggucksfescht“ statt. Eröffnet wird das Fest am 30. Juni um 16.30 Uhr mit einem Fassanstich und Freibier. Umrahmt wird die Eröffnung durch Darbietungen der ortsansässigen Kindergärten. Samstagabend und sonntags gibt es Livemusik mit Wolfgang & Harry, bekannt durch die Moonlights, zum Mitsingen und Mittanzen. Am Sonntag laden die evangelische und katholische Kirchengemeinde um 10.30 Uhr zu einem ökumenischen Gottesdienst im Freien ein. An beiden Tagen sorgen die mitwirkenden Vereine mit herzhaften, vegetarischen und süßen Speisen sowie Getränken und leckeren Cocktails für das leibliche Wohl.