Kreisverwaltung Germersheim

Beim Freiwilligentag 2018 der Metropolregion Rhein-Neckar wurde viel geschafft

27.09.2018 - Unter dem Motto „wir-schaffen-was“ hat am 15. September 2018 der sechste Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar stattgefunden. An diesem Tag haben viele Freiwillige tatkräftig mit angepackt, um zuvor gemeldete Projekte innerhalb eines Tages umzusetzen. In 74 Städten und Gemeinden der Metropolregion Rhein-Neckar wurde bei über 370 Mitmach-Aktionen für die gute Sache gebastelt, gebacken, gegärtnert, geschrubbt, gestrichen, gespielt, geschraubt, gelesen, getüftelt, musiziert, renoviert oder repariert.

Die Bandbreite reichte von handwerklichen Projekten in Kitas und Schulen über Umweltaktionen in Naturschutzgebieten bis hin zu sozialen Projekten mit Kindern, Senioren oder Behinderten. „Auch im Landkreis Germersheim wurde im Rahmen des Freiwilligentages viel geschafft und Bleibendes erschaffen“, so Landrat Dr. Fritz Brechtel.

In Zeiskam beispielsweise wurde der Kinderspielplatz Johanniterstraße verschönert, Sträucher und Bäume geschnitten und die Spielgeräte neu gestrichen.

In einem zweiten Projekt wurden am Bolzplatz in der Nähe der Fuchsbachhalle die Hecken stark zurückgeschnitten und als drittes Projekt wurde die Querungshilfe für Radfahrer am Ortsausgang Richtung Hochstadt bepflanzt.

In Germersheim wurde der Freiwilligentag mit der Europaweiten Aktion „Rhine clean up“ kombiniert und an vielen Stellen in Germersheim und Sondernheim das Rheinvorland sowie das Naherholungsgebiet und die umliegenden Bäche und Gewässer von Unrat und Schmutz befreit.

Die Grundschule Dorschberg in Wörth am Rhein bepflanzte die Hochbeete im Schulgarten und verschönert damit die Aussicht und Lernumgebung für die Schulkinder. Auch im Foyer wurden die Kübel neu bepflanzt.

Der Schulhof der St. Nepomuk-Grundschule in Wörth-Schaidt hat mehr Farbe erhalten.

Am Bürgerhaus in Wörth-Maximiliansau und am Pfortzer Wind/Skulpturenpark wurde alles dafür getan, dass die Wege und Plätze sich im Frühjahr in ein Blütenmeer verwandeln.

Als symbolisches Dankeschön erhielten alle Helfer das blaue Wir-schaffen-was-T-Shirt. Der nächste Freiwilligentag findet wieder am 19. September 2020 statt.