Kreisverwaltung Germersheim

Dammwachen ab Dienstag unterwegs

22.01.2018 - Im Laufe dieser Woche soll nach der Prognose des Landesamt für Umwelt der Rheinpegel in Maxau im Verlauf des Oberrheines auf ca. 863 cm ansteigen. Der Scheitel wird laut Hochrechnungen und jetzigem Stand am Mittwoch, 24. Januar 2018, in den frühen Morgenstunden erwartet.

Bei dieser Prognose greifen die Alarm- und Einsatzpläne der Verbandsgemeinden und Städte des Landkreises Germersheim. Im Laufe des Montags, 22. Januar, wurden die Deichscharten geschlossen und die Straßen für den Verkehr gesperrt. Ab Dienstag, 23. Januar, werden die Verbandsgemeinden Hagenbach, Jockgrim, Rülzheim und Lingenfeld sowie die Städte Germersheim und Wörth mit den Dammwachen und der ständigen Überwachung des Pegels beginnen. Die Dammwachen werden so lange wie notwendig, nach den Alarm- und Einsatzplänen der Kommunen, aufrecht erhalten.

Rund 50 Angehörige der Freiwilligen Feuerwehren sind für den Schutz der Bevölkerung rund um die Uhr im Einsatz. Die Wehrleiter, die Kommunen, die Kreisverwaltung und der Kreisfeuerwehrinspekteur stehen im ständigen Austausch und bewerten den Stand des Hochwassers. Bei der aktuellen Prognose sind keine weiteren Maßnahmen geplant, da die Alarm- und Einsatzpläne der Kommunen greifen.