Kreisverwaltung Germersheim

Gemeinsames Zeltlager der Feuerwehrjugend aus den Kreisen Germersheim und Krotoszyn in Kandel

03.07.2018 - Rund 150 Kinder, Jugendliche und Betreuer der Jugendfeuerwehren aus dem Kreis Germersheim und dem polnischen Partnerlandkreis Krotoszyn treffen sich vom 18. bis 21. Juli wieder zum gemeinsamen Zeltlager in Kandel. Inzwischen sind viele Teilnehmer „alte“ Bekannte und Freunde. Auf dem Programm stehen sportliche Wettkämpfe, Ausflüge in die Umgebung und gemeinsame Zeit im Camp an der Bienwaldhalle in Kandel.

Landrat Dr. Fritz Brechtel freut sich sehr darüber, „dass diese gegenseitigen Besuche fester Bestandteil der Partnerschaft sind. Auf beiden Seiten herrscht immer großes Interesse bei dieser Begegnung dabei zu sein. Ich unterstütze es gerne, dass junge Menschen Kontakte knüpfen und gemeinsam Zeit verbringen, denn nur so kann das Miteinander über Grenzen hinweg wachsen.“

Organisiert hat das Lager federführend die Kreisverwaltung Germersheim mit dem Kreisjugendfeuerwehrwart Dominik Zobel. Vor, während und nach dem Zeltlager werden die Organisatoren unterstützt durch die DLRG Ortsgruppe Wörth, die Malteser Hilfsdienst-Ortsgruppe Hatzenbühl, dem DRK-Kreisverband Germersheim mit seinen Ortsgruppen und dem Ortsverband des Technischen Hilfswerks Germersheim.

Die erste deutsch-polnische Begegnung der Jugendwehren fand im Jahr 2007 bei einem Jugendzeltlager in Rülzheim statt, 2009 fuhr die deutsche Seite nach Polen. Seit 2010 findet das Zeltlager nun alle zwei Jahre abwechselnd in Polen und Deutschland statt.