Kreisverwaltung Germersheim

Zwei Schulen im Landkreis Germersheim erhalten das Berufswahlsiegel 2018

Erster Kreisbeigeordneter Christoph Buttweiler, von der IGS Kandel: Susanne Heid, Markus Willich, Rüdiger Böckmann, von der RS Plus Lingenfeld Maren Flockerzi und Elmar Frick, Wirtschaftsförderin Maria Farrenkopf18.10.2018 - „Schulen müssen Schüler entlassen, die ausbildungsfähig sind“, so Ralf Haug, Jurymitglied des Netzwerks Berufswahlsiegel Südpfalz und Schulleiter in Landau, in seiner Laudatio im Rahmen der Preisverleihung Ende September in Landau.

Die insgesamt sieben mit dem Berufswahlsiegel ausgezeichneten Schulen überzeugten die Jury bezüglich ihrer Berufs- und Studienorientierung mit zielführenden Konzepten, mit einer herausragenden Umsetzung in der Praxis sowie mit ihrem außerordentlichen Engagement, das über das vorgegebene Pflichtprogramm hinausgeht. Dabei prüfte die insgesamt vierzehnköpfige Jury, mit Vertretern u.a. aus Wirtschaft, Bildung und Kammern nicht nur die schriftlichen Unterlagen der insgesamt zehn Bewerberschulen, sondern führte vor Ort jeweils ausführliche Audits durch. „Durch die Gespräche mit den Schulleitern, Lehrern, mit externen Schulpartnern, mit den Eltern und mit den Schülern selbst ergibt sich letztendlich ein transparentes Bild, wie die Berufsorientierung an den Schulen tatsächlich gelebt und erlebt wird“, erläutert die Wirtschaftsförderin des Landkreises Germersheim Maria Farrenkopf, die ebenfalls zur Jury gehört. „Besonders freue ich mich über die Verleihung des Siegels an zwei unserer Schulen im Landkreis Germersheim: unsere Realschule Plus in Lingenfeld und unsere Integrierte Gesamtschule in Kandel“, so der Erste Kreisbeigeordnete Christoph Buttweiler, „dem persönlichen Engagement der Akteure vor Ort für unsere Schüler kann nicht genug gedankt werden.“ In seiner Laudatio für die Realschule Plus in Lingenfeld betonte Haug den sehr individuellen Ansatz und die Vernetzung aller Akteure. „Die IGS Kandel veranstaltet seit Jahren den Markt der Berufe, der über die Schulgrenze hinaus von Schülerinnen und Schülern aus der Südpfalz besucht wird“, so Haug weiter, „Die Rückmeldungen von Schüler- und Lehrerseite und von der Seite der teilnehmenden Unternehmen sind hervorragend.“ Die Jury hebt zudem besonders die sehr engagierten Lehrkräfte und den Mut auch zur Einwirkung auf die Eltern hervor. Neben dem Zertifikat selbst wurden den Gewinner-Schulen Siegel-Schilder überreicht, die sicherlich bald die Eingänge zu ihren Schulgebäuden zieren werden.