Kreisverwaltung Germersheim

Neuer Band der Schriftenreihe zur Geschichte des Landkreises Germersheim erschienen

03.12.2020 - Zwei Jahre sind vergangen, seit der Landkreis Germersheim auf seine 200jährige Geschichte zurückgeblickt hat, u.a. mit einem Band der „Schriftenreihe zur Geschichte des Landkreises Germersheim“, der dem Kreisjubiläum gewidmet war. Das Jubiläumsjahr ist längst ausgeklungen und so liegt mittlerweile mit Band 6 eine Fortsetzung der „Schriftenreihe“ vor, die einmal mehr die Regionalgeschichte unter verschiedenen Themen beleuchtet.

So werden in einem Beitrag über historische Rat- und Gemeindehäuser im Landkreis Germersheim die Rathäuser in Ottersheim – das älteste bekannte Rathaus im Landkreis aus der Mitte des 16. Jahrhunderts – und Kandel einer kunstgeschichtlichen Würdigung unterzogen. Gleichzeitig startet damit eine neue Reihe, in deren Verlauf weitere historische Rat- und Gemeindehäuser in den Gemeinden des Landkreises in den kommenden Bänden der „Schriftenreihe“ in den Blick genommen werden. Fortgesetzt wird im aktuellen Band auch die vor einigen Jahren begonnene Reihe über „Heimatmuseen im Landkreis“, wobei dieses Mal mit dem Stadt- und Festungsmuseum in Germersheim, 1936 bereits als „Heimatmuseum“ gegründet, die älteste Einrichtung dieser Art im Kreis vorgestellt wird.

Vor wenigen Jahren führte der Rückblick auf die Zeit des Ersten Weltkriegs zur Beschäftigung und Auseinandersetzung mit dem Thema auf den verschiedensten Ebenen, die auch unter lokalen und regionalen Gesichtspunkten zu neuen Ansätzen und Ergebnissen geführt hat. So liegt der Fokus in einem breit angelegten Beitrag im südlichen Teil des Landkreises, genauer gesagt in den Gemeinden Leimersheim, Hagenbach und Kandel, der die Schicksale von Kriegsteilnehmern aus den drei Gemeinden im kollektiv-biografischen Vergleich würdigt.

In die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg führen zwei Untersuchungen, die biografische Skizzen der Nachkriegslandräte Jakob Rösch und Friedrich Jüllig (beide nacheinander von 1945-1953 im Amt) entwerfen und den demokratischen Neubeginn im Landkreis Germersheim anhand der Berichte der französischen Besatzung nachzeichnen.

Abgerundet wird das thematische Spektrum des Bandes durch ein Lebensbild des Rülzheimer Zigarren-Fabrikanten Ferdinand Kern (1900-1969) und eine Darstellung des Strukturwandels im engen zeitlichen Kontext mit der Industrialisierung in Wörth – beides Vorstudien zu einer noch zu schreibenden umfassenden Geschichte der Industrialisierung des Landkreises Germersheim.

„Schriftenreihe zur Geschichte des Landkreises Germersheim“, Band 6, 2020, 372 Seiten, überwiegend farbig illustriert, Preis: 19,80 Euro.

Bände aus den vorausgegangenen Jahren 2010, 2012, 2014, 2016 und 2018 sind für jeweils 19,80 Euro erhältlich. Bei Abnahme mehrerer Bände kosten zwei Bücher zusammen 29,80 Euro, jeder weitere Einzelband der genannten Jahrgänge zusätzlich 10 Euro.

Erhältlich sind die Bücher über die Kreis-Volkshochschule, Tel. 07274/53319, E-Mail:  

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Für weitere Informationen steht Ihnen unsere Datenschutzerklärung zur Verfügung