Kreisverwaltung Germersheim

Badeverbot am Germersheimer See

Germersheim, 5. August 2022. Die Kreisverwaltung weist daraufhin, dass am Baggersee Germersheimer See eine Grenzwertüberschreitung an Colibakterien und Enterokokken festgestellt wurde und damit das Baden im gesamten See verboten ist.

Die Probe wurde vom Gesundheitsamt der Kreisverwaltung vorgenommen. Die Analyse der Gewässerprobe durch das Landesuntersuchungsamt hat 34660 KBE/100 ml (koloniebildende Einheiten) ergeben. Der Grenzwert liegt bei 1800 KBE/100 ml. Der maßgebliche Schwellenwert an Enterokokken (700 KBE/100 ml) wurde mit 5035 KBE/100 ml ebenfalls überschritten.

Die untere Wasserbehörde des Landkreises Germersheim hat die Stadtverwaltung Germersheim darüber informiert, dass entsprechende Warnschilder aufzustellen sind, dass das Baden an diesem Gewässer zurzeit verboten ist. Eine erneute Beprobung und Untersuchung der mikrobiologischen Parameter wird am kommenden Montag vom Gesundheitsamt der Kreisverwaltung veranlasst. 

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Für weitere Informationen steht Ihnen unsere Datenschutzerklärung zur Verfügung