Kreisverwaltung Germersheim

Schulbuchausleihe

In allgemeinbildenden Schulen sowie in den Wahlschulen des berufsbildenden Bereichs, wurde das System der Lernmittelfreiheit in Form von Lernmittelgutscheinen durch ein Ausleihsystem ersetzt, mit dem Eltern finanziell entlastet werden.

Für Schülerinnen und Schüler der Förderschulen und des Berufsvorbereitungsjahrs bleibt es bei der schon praktizierten kostenfreien Ausleihe von Schulbüchern.

Die Schulbuchausleihe ist in Rheinland-Pfalz für Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen der Grundschulen, Hauptschulen, Realschulen, Realschulen plus, Gymnasien, Kollegs und Integrierten Gesamtschulen möglich. Ferner können alle Schülerinnen und Schüler teilnehmen, die ein berufliches Gymnasium, eine Fachoberschule an der Realschule plus, die Berufsfachschule I oder II, die dreijährige Berufsfachschule, die höhere Berufsfachschule oder die Berufsoberschule I oder II besuchen. Die Ausgabe von Lernmittelgutscheinen ist nicht mehr möglich.

Die Teilnahme an der Schulbuchausleihe ist freiwillig.

Bei der Schulbuchausleihe erhalten Eltern oder volljährige Schülerinnen und Schüler, deren Einkommen bestimmte Grenzen nicht überschreitet, Schulbücher und ergänzende Druckschriften wie zum Beispiel Arbeits- und Übungshefte auf Antrag kostenfrei (Lernmittelfreiheit – kostenlose Ausleihe).

Übersteigt das Einkommen die Einkommensgrenzen, können Schulbücher gegen eine Gebühr ausgeliehen werden (Ausleihe gegen Gebühr).

Für die Teilnahme an der Schulbuchausleihe gegen Gebühr benötigen Sie ein Benutzerkonto. Über das Elternportal können Sie Ihr Benutzerkonto aufrufen oder - falls Sie noch kein Benutzerkonto angelegt haben - einrichten.

Die Termine für die Anmeldung bzw. Antragstellung finden Sie unter dem Menüpunkt Termine.

Wir haben für Sie zahlreiche häufig gestellte Fragen gesammelt. Diese Fragen und die Antworten können Sie hier einsehen.

Das Antragsformular für die kostenlose Ausleihe sowie das Merkblatt für die Schulbuchausleihe finden Sie unter dem Menüpunkt Service Publikationen.

Weitere Informationen finden sie auf der Seite des LMF-Landesportals links in der Seitenbox.