© FLY-FOTO.de

Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Kreis Germersheim steigt kontinuierlich

„Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Landkreis Germersheim liegt auf dem höchsten Niveau seit Beginn der Auswertung“, berichtet Landrat Fritz Brechtel und bezieht sich dabei auf eine aktuelle Statistik der Agentur für Arbeit. So lag die Zahl der Beschäftigten im Jahr 1999 bei 35.000 Personen, in 2015 bei rund 43.500. Das ist ein Plus von ca. 24 %. Die Bevölkerung im Kreis wuchs in der gleichen Zeit um rund 3 %. „Das sehe ich als eindeutig positiven Indikator dafür, dass sich die Wirtschaft in unserem Kreis beständig im Wachstum befindet. Unseren Betrieben fehlt es nicht an Aufträgen und damit an Arbeit“, freut sich Landrat Fritz Brechtel und fügt hinzu, „Bei der Beurteilung von statistischen Zahlen ist ein ganzheitlicher Blick wichtig. Weitere Parameter wie die Entwicklung des Bruttoinlandproduktes oder des Pro-Kopf-Einkommens müssen in eine Beurteilung dieser Beschäftigungsstatistik mit einfließen.“ Die Zahl der Frauen, die einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nachgehen, ist dabei im Vergleich zu den Männern im Betrachtungszeitraum deutlich mehr gestiegen. Hier steht eine Steigerung von 31 % bei den Frauen einer Steigerung von 20 % bei den Männern gegenüber. Bei einer Arbeitslosenquote von nur 4,4 % (März 2016) lässt dies den Schluss zu, dass die Unternehmen das Arbeitskräftepotenzial im Kreis bestmöglich ausschöpfen.

„Wie in den vergangenen Jahren, so ist es auch weiterhin mein erklärtes Ziel, dass der Landkreis Germersheim für ansiedlungswillige und bereits ansässige Unternehmen attraktiv ist“, führt Brechtel aus, „Beispielsweise arbeitet der Fachbereich 31 „Bauen und Kreisentwicklung“ unserer Kreisverwaltung derzeit gemeinsam mit den Kommunen an einer flächendeckenden Breitband-Infrastruktur, so auch in den Gewerbegebieten. Um unser gutes Wirtschaftsklima zu erhalten, ist die Wirtschaftsförderung des Kreises damit beauftragt, den Betrieben als Ansprechpartner in ihren Belangen zu dienen. Sie fungiert als Institution für Wissenstransfer, Kontaktaufbau und Netzwerkpflege. Dazu initiiert sie Projekte, die der Fachkräftesicherung dienen. Ich danke auch besonders den Kommunen für die gute Zusammenarbeit, denn nur gemeinsam können wir die guten Rahmenbedingungen schaffen für Unternehmen schaffen. Und über die positive Entwicklung freuen, können wir uns alle. Schließlich kommt sie letztendlich allen Menschen der Region zugute.“

Ansprechpartner in der Wirtschaftsförderung Landkreis Germersheim ist Geschäftsführerin Maria Farrenkopf, Luitpoldplatz 1, 76726 Germersheim, Tel. 07274 53 218, E-Mail: .