© FLY-FOTO.de

Datenschutzhinweise zum Newsletter-Versand

Es besteht die Möglichkeit auf unserer Website oder im Rahmen einer Anfrage an uns einen kostenfreien Newsletter zu abonnieren. Unser Newsletter enthält Informationen zu allen Themen rund um die Wirtschaftsförderung des Landkreises Germersheim, insbesondere  für Unternehmen und Investoren (bspw. zu Gewerbeflächen und -Immobilien, zu Fördermitteln, zu Veranstaltungen etc.).

Dabei werden bei der Anmeldung zum Newsletter die Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt. Es handelt sich hierbei um

·         Die E-Mail-Adresse (Pflichtfeld), sowie

·         die korrekte Anrede (Herr/Frau) und Ihren Vor- und Nachnamen (optionale Angaben)

Bei der Anmeldung zum Newsletter werden außerdem folgende Daten erhoben (Opt-In-Nachweis):

·         Ihre IP-Adresse, sowie

·         Datum und Uhrzeit Ihrer Registrierung.

Dies dient dazu Missbrauch der Dienste oder Ihrer E-Mail-Adresse zu verhindern und dazu unserer gesetzlichen Beweispflicht nachzukommen, dass von der E-Mail-Adresse tatsächlich ein Opt-In, also eine ausdrückliche Einwilligung in den Erhalt des Newsletters erfolgt ist.

Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt in einem sog. Double-Opt-In-Verfahren. Das heißt Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mailadressen anmelden kann. Der Klick auf den Link, mit dem Sie die Anmeldung bestätigen, führt zu einer Datenerhebung Ihrer IP-Adresse und des genauen Zeitpunkts (Datum und Uhrzeit) des Klicks. Diese Datenverarbeitung dient dazu unserer gesetzlichen Beweispflicht nachzukommen, dass von der E-Mail-Adresse tatsächlich ein Opt-In, also eine ausdrückliche Einwilligung in den Erhalt des Newsletters erfolgt ist.

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht. Eine Ausnahme besteht dann, wenn eine gesetzliche Verpflichtung zur Weitergabe besteht. Die Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet.

 

Einsatz des Versanddienstleisters „MailChimp“:

Der Versand unserer E-Mail-Newsletter erfolgt über den Versanddienstleister MailChimp von der Firma The Rocket Science Group, LLC d/b/a MailChimp, 675 Ponce de Leon Ave NE, Suite 5000, Atlanta, GA 30308, USA (http://www.mailchimp.com/), an die wir Ihre bei der Newsletteranmeldung bereitgestellten Daten weitergeben. Bitte beachten Sie, dass Ihre Daten in der Regel an einen Server von MailChimp in den USA übertragen und dort gespeichert werden. Ebenso werden die Änderungen Ihrer bei MailChimp gespeicherten Daten dort gespeichert. MailChimp verwendet die Daten zum Versand und zur Auswertung der Newsletter in unserem Auftrag (siehe unten „Statistische Erhebung und Auswertung“).

MailChimp ist unter dem US-EU-Datenschutzabkommen „Privacy Shield“ zertifiziert und verpflichtet sich damit ein dem EU-Datenschutz gelichwertiges Datenschutzniveau einzuhalten. Des Weiteren haben wir mit MailChimp ein „Data-Processing-Agreement“ (Auftragsverarbeitungsvertrag gemäß Artikel 28 DSGVO) auf Basis der Standardvertragsklauseln der Europäischen Kommission abgeschlossen, um die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten an MailChimp zu ermöglichen. Dabei handelt es sich um einen Vertrag, in dem sich MailChimp dazu verpflichtet, Ihre Daten zu schützen, entsprechend dessen Datenschutzbestimmungen in unserem Auftrag zu verarbeiten und insbesondere nicht an Dritte weiter zu geben. Dieser Datenverarbeitungsvertrag kann bei Interesse unter nachstehender Internetadresse eingesehen werden: http://mailchimp.com/legal/forms/data-processing-agreement/. Die Datenschutzbestimmungen von MailChimp können Sie jederzeit hier einsehen: http://mailchimp.com/legal/privacy/.

 

Statistische Erhebung und Analysen:

Für die Auswertung beinhalten die versendeten E-Mails sog. Web-Beacons bzw. Trackings-Pixel, die Ein-Pixel-Bilddateien darstellen, die auf unserer Website gespeichert sind. So kann festgestellt werden, ob eine Newsletter-Nachricht geöffnet und welche Links ggf. angeklickt wurden. Außerdem werden technische Informationen erfasst (z.B. Zeitpunkt des Abrufs, IP-Adresse, Browsertyp und Betriebssystem).

Die Daten werden ausschließlich pseudonymisiert erhoben und werden nicht mit Ihren weiteren persönlichen Daten verknüpft, eine direkte Personenbeziehbarkeit wird ausgeschlossen. Diese Daten dienen ausschließlich der statistischen Analyse von Newsletterkampagnen. Die Auswertungen dienen uns ausschließlich dazu, Lesegewohnheiten zu erkennen und unsere Inhalte auf sie anzupassen oder unterschiedliche Inhalte entsprechend den Interessen der Leser zu versenden. Die statistische Erhebung und Analyse erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO aufgrund unserer oben genannten berechtigten Interessen.

Des Weiteren kann MailChimp diese Daten gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO selbst aufgrund seiner eigenen berechtigten Interessen an der bedarfsgerechten Ausgestaltung und Optimierung des Dienstes sowie zu Marktforschungszwecken nutzen, um etwa zu bestimmen, aus welchen Ländern die Empfänger kommen. MailChimp nutzt die Daten unserer Newsletterempfänger jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder sie an Dritte weiterzugeben.

Es ist weder unser Bestreben, noch das von MailChimp, einzelne Nutzer zu beobachten.

Wenn Sie der Datenanalyse zu statistischen Auswertungszwecken widersprechen möchten, müssen Sie den Newsletterbezug abbestellen.

 

Zweck der Datenverarbeitung:

Die Erhebung und Verarbeitung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, den Newsletter zuzustellen. Wir nutzen die E-Mail-Adresse für Werbezwecke.

Die Erhebung von IP-Adresse und Zeitpunkt bei Klick auf den Bestätigungslink in der Double-Opt-In-Mail dient dazu unserer gesetzlichen  Beweispflicht zur Einholung einer ausdrücklichen Einwilligung nachkommen zu können.

 

Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern.

Eine mögliche Speicherung über die Abbestellung des Newsletters hinaus für bis zu drei Jahre dient dem Zweck des Nachweises einer ehemals erteilten Einwilligung und einer möglichen Abwehr von Ansprüchen.

 

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung:

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletters ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a) DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Speicherung von IP-Adresse und Zeitpunkt bei Klick auf den Bestätigungslink in der Double-Opt-In-Mail und für eine mögliche weitere Speicherung für bis zu drei Jahre nach Ihrer Abbestellung des Newsletters ist unser berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO. Das berechtigte Interesse besteht in diesem Falle darin eine ehemals von Ihnen gegebene  Einwilligung nachweisen und daraus abgeleitete Ansprüche abwehren zu können.

 

Dauer der Speicherung:

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Ihre E-Mail-Adresse wird demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist.

Wir können die ausgetragenen E-Mailadressen nebst den Daten, die bei Bestätigung der Einwilligung zum Newsletterversand erhoben wurden, darüber hinaus bis zu drei Jahren auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f) DSGVO speichern, bevor wir sie löschen, um eine ehemals gegebene Einwilligung nachweisen zu können. Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird.

Die sonstigen im Rahmen des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten werden in der Regel nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

Aufruf der Website von MailChimp:

Es gibt Fälle, in denen wir die Newsletterempfänger auf die Website von MailChimp verweisen. Zum Beispiel enthalten unsere Newsletter einen Link, mit dem der Newsletter optional auch online abgerufen werden kann, was z.B. bei Darstellungsproblemen im E-Mailprogramm sinnvoll ist.

Ferner können Newsletterempfänger auf diese Weise ihre Daten, wie z.B. die E-Mailadresse nachträglich selbst korrigieren.  In diesem Zusammenhang weisen wir darauf hin, dass auf den Webseiten von MailChimp Cookies eingesetzt und damit personenbezogene Daten durch MailChimp, deren Partnern und eingesetzten Dienstleistern (z.B. Google Analytics) verarbeitet werden. Auf diese Datenerhebung haben wir keinen Einfluss.

Weitere Informationen können Sie der Datenschutzerklärung von MailChimp entnehmen.


Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit:

Das Abonnement des Newsletters und damit auch die weitere Erfolgsmessung kann jederzeit kostenlos und formfrei durch Klick auf den Abbestellen-Link in jedem Newsletter oder durch einfache Mitteilung an uns (bspw. per E-Mail an wifoe@kreis-germersheim) gekündigt werden. Dies bedeutet gleichzeitig den Widerruf Ihrer Einwilligung in die Datenverarbeitung (auch bzgl. der Speicherung der während des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten).

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Für weitere Informationen steht Ihnen unsere Datenschuzterklärung zur Verfügung