Ausbildung

Ausbildung

Allgemeine Beschreibungen zu den Ausbildungsberufen, die bei der Kreisverwaltung Germersheim angeboten werden:

  • Verwaltungsfachangestellte/Verwaltungsfachangestellter

    Schulische
    Einstellungsvoraussetzungen
    Mittlere Reife
    Rechtsverhältnis
    Privatrechtliches Ausbildungsverhältnis
    Ausbildungsdauer
    3 Jahre
    Ausbildungsbeginn
    1. August eines Jahres
    Praktische Ausbildung
    Einsatz in unterschiedlichen Bereichen der Verwaltung
    Theoretische Ausbildung

    1 bis 2 Tage/Woche Besuch der Berufsbildenden Schule in Landau

    Außerdem findet beim Kommunalen
    Studieninstitut in Ludwigshafen eine dienstbegelitende Unterweisung statt


    Brutto-Ausbildungsvergütung
    zwischen 1043 und 1140 € je nach Ausbildungsjahr

    Noch mehr Informationen zum Ausbildungsberuf Verwaltungsfachangestelle/r gibt es hier:

    Aufgabenbereich:
    - Mitarbeit bei der Vorbereitung von Verwaltungsentscheidungen
    - Erledigen von Schriftverkehr
    - Planung und Organisation von Arbeitsprozessen
    - Bürger/innen beraten

    Anforderungen:
    - Mittlere Reife
    - gute schulische Leistungen, insbesondere in Deutsch und Mathematik
    - Computerkenntnisse
    - gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen
    - gute Allgemeinbildung

    Praktische und theoretische Ausbildung

    Die praktische Ausbildung erfolgt bei der Kreisverwaltung Germersheim, die theoretische in der Berufsbildenden Schule in Landau. Der Unterricht hier findet zweimal wöchentlich statt. Parallel dazu besuchen die Auszubildenden teilweise Arbeitsgemeinschaften am Kommunalen Studieninstitut Ludwigshafen. In diesen werden die erworbenen Kenntnisse und Qualifikation zusätzlich vertieft bzw. erweitert.

    Ausbildungsorte

    Kreisverwaltung Germersheim
    Luitpoldplatz 1
    76726 Germersheim

    Berufsbildende Schule Landau
    August-Croissant-Straße 27
    76829 Landau

    Kommunales Studieninstitut Ludwigshafen
    Rathausplatz 20
    67059 Ludwigshafen

    Allgemeines:

    Ausbildungsbeginn:
    1. August

    Ausbildungsdauer:
    3 Jahre

    Ausbildungsvergütung
    1. Jahr ca. 1043 €
    2. Jahr ca. 1093 €
    3. Jahr ca. 1140 € (Stand 2022)

    Weitere Informationen

    www.bbs-landau.de

    oder bei der Kreisverwaltung, Frau Ulla Seiler-Knape, unter Tel. 07274/53-221, E-Mail u.seiler@kreis-germersheim.de.

  • Verwaltungswirtin / Verwaltungswirt

    Anwärterinnen / Anwärter

    Kurzinfo:

    Schulische Einstellungsvoraussetzung

    Mittlere Reife

    Rechtsverhältnis

    Öffentlich-rechtliches Dienstverhältnis
    (Beamtin/Beamter auf Widerruf)

    Ausbildungsdauer

    2 Jahre

    Ausbildungsbeginn

    01.07. eines Jahres

    Ausbildung zur Verwaltungswirtin bzw. zum Verwaltungswirt

    Praktische Ausbildung

    Einsatz in unterschiedlichen Bereichen der Verwaltung

    Theoretische Ausbildung

    Blockunterricht an der Zentralen Verwaltungsschule Rheinland-Pfalz in Mayen

    Brutto-Anwärterbezüge

    ca. 1270 €/Monat

     

    Aufgabenbereich:
    - Vorbereitung von Verwaltungsentscheidungen auf Grundlage rechtlicher Vorschriften
    - Einhaltung von gesetzlichen Regelungen überwachen
    - selbstständige und eigenverantwortliche Sachbearbeitung
    - planen und organisieren
    - Bürger/innen beraten

    Anforderungen:
    - Mittlere Reife
    - gute schulische Leistungen, insbesondere in Deutsch und Mathematik
    - Computerkenntnisse
    - gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen
    - gute Allgemeinbildung

    Praktische und theoretische Ausbildung

    Die Ausbildung untergliedert sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil.

    Die praktische Ausbildung umfasst 13 Monate. Sie wird in 4 Abschnitten bei der Kreisverwaltung Germersheim geleistet. Während dieser Zeit besuchen die Auszubildenden zudem Arbeitsgemeinschaften am Kommunalen Studieninstitut Ludwigshafen. In diesen werden die erworbenen Kenntnisse und Qualifikation zusätzlich vertieft bzw. erweitert. Der Unterricht erfolgt an die Anlehnung der Schwerpunkte des jeweiligen Ausbildungsabschnitts.

    Die theoretische Ausbildung dauert 11 Monate und findet in 3 Abschnitten an der Zentralen Verwaltungsschule Rheinland-Pfalz in Mayen statt. Die Ausbildung wird in festen Gruppen mit einer durchschnittlichen Teilnehmerzahl von ca. 26 Teilnehmer/innen absolviert. Es werden neben fachtheoretischen Grundlagen auch praxisbezogene Qualifikationen vermittelt.

    Ausbildungsorte

    Kreisverwaltung Germersheim
    Luitpoldplatz 1
    76726 Germersheim

    Fachhochschule für öffentliche Verwaltung / Zentrale Verwaltungsschule Rheinland-Pfalz
    St. Veit Strasse 26 - 28
    56727 Mayen

    Kommunales Studieninstitut Ludwigshafen
    Rathausplatz 20
    67059 Ludwigshafen

    Allgemeines:

    Ausbildungsbeginn:
    1. Juli

    Ausbildungsdauer:
    2 Jahre

    Ausbildungsvergütung
    Ca. 1270 € (Stand 2022)

    Weitere Informationen

    www.fhoev-mayen.de

    oder bei der Kreisverwaltung, Frau Ulla Seiler-Knape, unter Tel. 07274/53-221, E-Mail u.seiler@kreis-germersheim.de

  • Bachelor of Arts (B.A.) - Soziale Arbeit

    Studienrichtung: Soziale Dienste in der Jugend-, Familien- und Sozialhilfe 
    Aufgabenbereich:

    • Beratung, Betreuung und Unterstützung von Eltern, Kindern, Jugendlichen in Krisensituationen
    • Hilfe bei Problemen in Erziehungsfragen, in der Schule oder im Freundeskreis
    • Hilfe  bei Umgangsregelungen in Trennungsfällen, bei straffällig gewordenen Kindern, bei Adoption und weiteren schwierigenSituationen
    • Organisation und Information über weitere Beratungs- und Hilfeangebote
    • Gewährung von Leistungen der Jugendhilfe ( z.B. Sozialpädagogische Familienhilfe, Soziale Gruppenarbeit, Heimerziehung )

    Studienrichtung: Kinder- und Jugendarbeit

    Aufgabenbereich:

    • Förderung der Persönlichkeitsentwicklung von Kindern und Jugendlichen
    • Unterstützung junger Menschen zum Ausgleich sozialer Beeinträchtigungen
    • Befähigung junger Menschen zur Selbstbestimmung und zur gesellschaftlichen Mitverantwortung
    • Überwindung sozialer Benachteiligungen oder individueller Beeinträchtigungen durch präventive –
      Angebote in Gruppen und durch Unterstützung im Einzelfall
    • Förderung interkultureller Begegnungen und geschlechtsspezifischer Angebote
    • Kooperation mit den Netzwerken der Jugendhilfe und anderen Institutionen im Sozialraum
    • Begleitung und Unterstützung bei Übergängen z. B. Schule – Beruf

    Anforderungen:

    • Allgemeine Hochschulreife  oder
    • Fachhochschulreife mit entsprechender Studierfähigkeitsbescheinigung
    • gute Allgemeinbildung
    • gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen
    • Praktische Erfahrungen und ehrenamtliches Engagement im sozialen Bereich sind von Vorteil.

    Praktische und theoretische Ausbildung:

    Die praktische Ausbildung findet in der Kreisverwaltung Germersheim – FB21 Jugendamt –  statt.

    Die theoretische Ausbildung wird an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Stuttgart absolviert.

    Die praktischen und theoretischen Ausbildungsabschnitte wechseln sich im dreimonatigen Intervall regelmäßig ab. In einem der beiden letzten Semester ist von den Studierenden eine Bachelorarbeit zu erstellen. Nach dem erfolgreich abgeschlossenen dualen Studium wird der Abschluss  „Bachelor of Arts Soziale Arbeit“ verliehen.

    Ausbildungsorte:

    Kreisverwaltung Germersheim

    – Jugendamt –

    17er Straße 1

    76726 Germersheim


    Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart ( DHBW)

    Jägerstraße 56

    70174 Stuttgart

     

    Allgemeines:

    Ausbildungsbeginn:

    01. Oktober des jeweiligen Jahres

    Ausbildungsdauer:

    3 Jahre

    Ausbildungsvergütung:

    1.     Ausbildungsjahr ca. 1043 —Euro

    2.     Ausbildungsjahr ca. 1093 —Euro

    3.     Ausbildungsjahr ca. 1140 —Euro

     

    Weitere Informationen:

    www.dhbw-stuttgart.de

    oder bei der Kreisverwaltung Germersheim Frau Ulla Seiler-Knape, unter Tel. 07274/53-221, E-Mail u.seiler@kreis-germersheim.de. 

  • Bachelor of Arts (B.A.)

    Kurzinfo:

    Einstellungsvoraussetzung

    Allgemeine Hochschulreife bzw. Fachhochschulreife

    Rechtsverhältnis

    Öffentlich-rechtliches Dienstverhältnis (Beamtin/Beamter auf Widerruf)

    oder

    Privatrechtliches Ausbildungsverhältnis

    Ausbildungsdauer

    3 Jahre

    Ausbildungsbeginn

    01.07. eines Jahres

    Ausbildung

    Modularisiertes Studium in den Studiengängen "Verwaltung" und "Verwaltungsbetriebswirtschaft"

    Die Ausbildung gliedert sich in fachtheoretische Studien und berufspraktische Studien.

    Fachpraktische Abschnitte (15 Monate)

    Einsatz in unterschiedlichen Bereichen der Verwaltung

    Fachwissenschaftliche Abschnitte (21 Monate)

    Studium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Mayen.
    Mehr zu den Studieninhalten.

    Brutto-Anwärterbezüge

    ca. 1310 € monatlich

     
    Aufgabenbereich:
    - Verwaltungsentscheidungen treffen auf Grundlage rechtlicher Vorschriften
    - Einhaltung von gesetzlichen Regelungen überwachen
    - selbstständige und eigenverantwortliche Sachbearbeitung
    - planen und organisieren
    - Bürger/innen beraten
    - Bildschirmarbeit
    - Möglichkeit, zur Führungskraft aufzusteigen

    Anforderungen:
    - allgemeine Hochschulreife bzw. Fachhochschulreife im Bereich „Wirtschaft und Verwaltung"
    - gute schulische Leistungen, insbesondere in Deutsch und Mathematik
    - Computerkenntnisse
    - gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen
    - gute Allgemeinbildung

    Praktische und theoretische Ausbildung

    Das 3-jährige Studium ist modular aufgebaut und untergliedert sich in berufspraktische und fachtheoretische Studien.

    Die berufspraktische Zeit umfasst insgesamt 15 Monate. Sie wird in Abschnitten bei der Kreisverwaltung Germersheim geleistet. Während dieser Zeit nehmen die Auszubildenden an themenspezifischen Workshops mit Praxisbezug teil, die von der Kommunalakademie Rheinland-Pfalz e.V. dezentral durchgeführt werden. Diese Workshops dienen grundsätzlich dem Transfer der Inhalte der Fachstudien in die Berufspraxis.

    Die fachtheoretische Zeit dauert 21 Monate und wird an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Mayen abgehalten. Das Studium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung Rheinland-Pfalz erfolgt in festen Studiengruppen mit einer max. Teilnehmerzahl von 25 Studierenden. Es werden neben fachtheoretischen Grundlagen auch praxisbezogene Qualifikationen vermittelt.

    Nach erfolgreichem Abschluss wird der akademische Grad „Bachelor of Arts" verliehen.

    Mögliche Studiengänge sind

    1. Bachelor-Studiengang Verwaltung
    - Schwerpunkt Allgemeine Verwaltung
    oder
    - Schwerpunkt Verwaltungsinformatik

    2. Bachelor-Studiengang Verwaltungsbetriebswirtschaft
    - Schwerpunkt Allgemeine Verwaltungsbetriebswirtschaft
    oder
    - Schwerpunkt Verwaltungsinformatik

    Ausbildungsorte

    Kreisverwaltung Germersheim
    Luitpoldplatz 1
    76726 Germersheim

    Fachhochschule für öffentliche Verwaltung
    St. Veit Strasse 26 - 28
    56727 Mayen

    Kommunales Studieninstitut Ludwigshafen
    Rathausplatz 20
    67059 Ludwigshafen

    Allgemeines:

    Ausbildungsbeginn:
    1. Juli

    Ausbildungsdauer:
    3 Jahre

    Ausbildungsvergütung
    Ca. 1310 € (Stand 2022)

    Weitere Informationen

    www.fhoev-mayen.de
    www.kreis-germersheim.de

    oder bei der Kreisverwaltung, Frau Ulla Seiler-Knape, unter Tel. 07274/53-221, E-Mail u.seiler@kreis-germersheim.de