Veranstaltungen

Übersicht der Veranstaltungen


" Gehen - Kommen - Bleiben " - MenschenWege im Landkreis Germersheim

Erinnerungen auf die Bühne gebracht – Szenische Lesung

Das Kommen und Gehen, das Bleiben, das Wegmüssen und Heimkommen prägte und prägt unseren Landkreis. Viele Menschen unter uns, Nachbarn, Freunde, Bekannte und Verwandte, kennen dies aus eigener Erfahrung oder vom Hörensagen im Verwandten- und Bekanntenkreis. Eine Gruppe von 48 Spurensuchern hat sich in 26 Gemeinden im Kreis Germersheim auf die Suche nach diesen Erinnerungen und Geschichten gemacht – und viele spannende und ergreifende Antworten erhalten.

Die Projektleiter des Projektes Spurensicherung, 200 Jahre Landkreis Germersheim, Marianne Stein, Theater Kauderwelsch, und Sayeeda Rennhofer haben diese Geschichten in einem Buch zusammengefasst und bringen sie in Szenischen Lesungen auf die Bühne.

Freuen Sie sich auf König Max von Bayern, den Wiener Kongress, lassen Sie sich ergreifen von der Flucht vor Armut, Not und Verfolgung, wandern Sie mit aus nach Amerika und tauchen Sie ein in persönliche Schicksale.

22 Schauspielerinnen und Schauspieler stehen auf der Bühne und nehmen Sie mit auf eine Rundreise durch fünf Kontinente. Eine Gruppe Erzähler liest aus ausgewählten Biografien, die auch die Geschichte Ihres Heimatdorfes beschreiben.“

20 Uhr, Kultur- und Freizeithaus, Hauptstraße 28, Kartenvorverkauf im Schublädl, Hauptstraße 10, Tel. 07272/5763

" Gehen - Kommen - Bleiben " - MenschenWege im Landkreis Germersheim

Erinnerungen auf die Bühne gebracht – Szenische Lesung

Das Kommen und Gehen, das Bleiben, das Wegmüssen und Heimkommen prägte und prägt unseren Landkreis. Viele Menschen unter uns, Nachbarn, Freunde, Bekannte und Verwandte, kennen dies aus eigener Erfahrung oder vom Hörensagen im Verwandten- und Bekanntenkreis. Eine Gruppe von 48 Spurensuchern hat sich in 26 Gemeinden im Kreis Germersheim auf die Suche nach diesen Erinnerungen und Geschichten gemacht – und viele spannende und ergreifende Antworten erhalten.

Die Projektleiter des Projektes Spurensicherung, 200 Jahre Landkreis Germersheim, Marianne Stein, Theater Kauderwelsch, und Sayeeda Rennhofer haben diese Geschichten in einem Buch zusammengefasst und bringen sie in Szenischen Lesungen auf die Bühne.

Freuen Sie sich auf König Max von Bayern, den Wiener Kongress, lassen Sie sich ergreifen von der Flucht vor Armut, Not und Verfolgung, wandern Sie mit aus nach Amerika und tauchen Sie ein in persönliche Schicksale.

22 Schauspielerinnen und Schauspieler stehen auf der Bühne und nehmen Sie mit auf eine Rundreise durch fünf Kontinente. Eine Gruppe Erzähler liest aus ausgewählten Biografien, die auch die Geschichte Ihres Heimatdorfes beschreiben.“

16 Uhr, Festhalle Wörth, Großer Saal, Festplatz 1, Kartenvorverkauf unter www.woerth.de, Tel. 07271/131-112 oder -128, oder unter www.reservix.de

In diesem Jahr findet zum ersten Mal der Kultursommer Schwegenheim statt. Die fünfteilige Konzertreihe konzentriert sich auf klassische Vokalmusik in den unterschiedlichsten Besetzungen: Mal als inniger Liederabend, dann als feuriges Frauenquartett, von a cappella Madrigalmusik bis hin zur barocken Kantate mit Orchester.
Zwischen Juni und Oktober 2018 sind alle Liebhaber und Interessierte eingeladen, einen musikalischen Abend in der Protestantischen Kirche Schwegenheim zu verbringen.
Weitere Informationen und Karten: www.kultursommer-schwegenheim.de   

Herzlich willkommen in Scheibenhard(t) zum 23. dt./fr. Brückenfest am 02. und 03.06 2018

Am Samstag, dem 02. Juni und am Sonntag, dem 03. Juni 2018 feiern wir in Scheibenhard(t) diesseits und jenseits der Lauter das völkerverbindende „23. deutsch-französische Brückenfest / Fête du pont“. Nicht nur in unserer Region, sondern auch weit über die Landesgrenzen hinaus, ist diese Veranstaltung mittlerweile zu einem festen Bestandteil des kulturellen Veranstaltungskalenders geworden. Zu diesem kulinarischen und musikalischen „Brückenschlag über die Grenzen“ laden wir alle aus nah und fern herzlich ein. Von diesem Fest gingen bereits viele positive Impulse für das Zusammenwachsen Europas im Kleinen aus – und so soll es auch diesmal wieder beim Brückenfest werden. Als im Jahre 1996 das erste Brückenfest eröffnet wurde, konnte niemand ahnen, zu welchem Publikumsmagnet sich dieses Fest innerhalb kürzester Zeit entwickeln wird. Mittlerweile kommen Besucher nicht nur aus dem Elsass, der Pfalz und aus Baden zum Brückenfest, sondern auch von weit über diesen Grenzen hinaus. Das Fest wird am Samstag, dem 02. Juni um 16:00 Uhr durch die beiden Bürgermeister Edwin Diesel und Francis Joerger im Beisein von Landrat Dr. Fritz Brechtel, offiziell eröffnet. Als eines der Highlights in diesem Jahr gilt der Auftritt der Band „Anti Tank Gun“, die auf der Bühne im deutschen Teil auftreten wird. Sowohl junge, als auch junggebliebene Besucher werden sich die Songs zu Gemüte führen können, eventuell dazu singen oder tanzen oder bei pfälzer- und französischem Essen, einem guten Wein oder Bier auch nur einfach zuhören. Ab 20:00 Uhr heißt es „Bühne frei für Anti Tank Gun“ und ein Hauch von Woodstockfeeling wird sich über das Festgelände legen und mancher wird sich an seine Jugendzeit zurückerinnert fühlen. Auf der Bühne im elsässischen Teil wird ab 17.30 Uhr das „Ensemble Happaranka“ aus dem Elsass mit böhmischer Blasmusik für Stimmung sorgen. Ab 21.00 Uhr sorgt die Band „Declic“ für Stimmung. Ihr Repertoire ist breit gefächert von Hits der 80er Jahre bis heute. Der Sonntag beginnt um 10:00 Uhr mit einem gemeinsamen Festgottesdienst auf der Lauterbrücke, der durch Alphornbläser eingeleitet wird. Am Nachmittag sorgen Musikvereine aus der Umgebung für Unterhaltung. Auf der Bühne im Elsass wird ab 14.30 Uhr die „Schwabenblaskapelle“ aus Rastatt unterhalten bevor dann am 17.00 die Musikfreunde aus Lauterbourg „Les Joyeux Lurons“ für Stimmung, Unterhaltung und gute Laune sorgen. Ab 15:30 Uhr heißt es dann im pfälzischen Teil Bühne frei für den Auftritt von „The Old Queich Stompers“, sie spielen Dixiland & New Orleans Jazz aus den 20 Jahren. Die Scheibenhard(t)er Vereine sind mit ihren bekannten kulinarischen Spezialitäten aus Küche und Keller bestens auf den Besucheransturm vorbereitet. Zahlreiche Stände säumen die Straße auf beiden Seiten der Lauter und laden zum Verweilen, Probieren, Genießen und zum Kaufen ein.

Programmübersicht

Samstag, 02.06.2018

16:00 Uhr     Offizielle Eröffnung durch die beiden Bürgermeister Edwin Diesel und Francis Joerger
17.30 Uhr     „Ensemble Happaranka“ – böhmische Blasmusik, Bühne Elsass
20:00 Uhr     „Anti Tabk Gun“ – Rock & Pop der der letzten 30 Jahre, Bühne Pfalz
21.00 Uhr     „Déclic“- 80 er Jahre Hits bis heute, und die Party geht los, Bühne Elsass

Sonntag, 03.06.2018

10:00 Uhr     Festgottesdienst auf der Lauterbrücke mit den Alphornbläsern
11:00 Uhr     Musikvereine aus der Südpfalz, Bühne Pfalz
14:30 Uhr     „Die Schwalbenlaskapelle“ aus Rastatt, Bühne Elsass
15:30 Uhr     „The Old Queich Stompers“, Dixiland & New Orleans Jazz aus den 20 Jahren
17:00 Uhr     „Les Joyeux Lurons“, Bühne Elsass

 

                                                        

                                 

Festliches Eröffnungskonzert am 09.06.2018 um 18:00 Uhr

mit Werken für Soli, Chor und Orchester von Gottfried August Homilius

 

Eliana Schmidt, Sopran

Christiane Schmidt, Sopran

Dominik Hambel, Altus

Joshua Weindel,  Tenor

Kammerorchester „Cappella Libera“

Dominik Hambel, Continuo

Philipp Bentz, Cembalo

Protestantischer Kirchenchor Schwegenheim

Leitung: Christiane Schmidt


Der Chor der protestantischen Kirche eröffnet die „Schwegenheimer

Kulturtage“ unter der Leitung seiner Dirigentin Christiane Schmidt

mit einem festlichen Konzert für Soli, Chor und Orchester. Im Zentrum steht die Kantate „Heilig ist unser Gottb (HoWV II.99) des Dresdner Kreuzkantors und Bachschülers Gottfried August Homilius (1714-1785). Dessen Werke erhalten erst in den letzten Jahren zunehmend wieder die Bekanntheit und Aufmerksamkeit, die ihnen zusteht. Darüber hinaus erklingt sein Cembalokonzert (HoWV XI. Anh. 1) dessen leichtfüßiger Glanz, wie die Kantate auch, ganz im Geiste des Hochbarock verhaftet ist. Abgerundet wird der Abend durch weitere seiner Vokalwerke. 

Auf zum 30. Straßenfest vom 15. Bis 17.06.2018 mit Festumzug am 17.06. ab 14:00 Uhr durch die Hauptstraße des Ortes. Live Musik am Freitag und Samstag auf der Lindenplatzbühne, als auch Disco bei Feuerwehr. Kulinarische Leckereien der Vereine, so wie Schausteller und Fahrbetriebe stehen an den drei Tagen zur Verfügung.
„Geselligkeit wird, meine lieben, in diesem Orte groß geschrieben.“ Drum feiern wir mit vielen Gästen das 30. Schwegenheimer Straßenfest.

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 16./17. Juni 2018 veranstaltet die Kita Faustina zum 6. Mal zusammen mit dem Musikverein Lyra Rheinzabern ein großes Kindermusical.

Unser letztes Musical 2016 besuchten ca. 700 Besucher und wir waren von dem großen Zuspruch überwältigt.

Der MV Lyra unterstützt unser Musical, welches besonders durch diese Livebegleitung zu einem ganz besonderen musikalischen Erlebnis wird.

Für ein Musical in dieser Größe ist zudem einiges an technischer Unterstützung für z.B. Ton, Licht, Dekoration, Bühnenbild, usw. notwendig. Des Weiteren haben wir hohe Gema-Gebühren zu entrichten. Gerne würden wir einen Teil dieser Kosten über Sponsorengelder abdecken.

Wir bitten Sie deshalb, sich als Werbepartner oder Sponsor an unserem Musical zu beteiligen.

Werbemöglichkeiten auf der den Plakaten gibt es schon für 70,00 Euro, auf der Eintrittskarte für 200 €. Auch in der Halle bestehen während der Aufführungen Werbemöglichkeiten! Über jede Spende freuen wir uns sehr. Der Gewinn aus dem Musical geht zu 100% über den Förderverein der Kita Faustina an die Kinder. Spendenbescheinigungen und Werbekostenrechnungen, werden selbstverständlich über den Förderverein ausgestellt.

Einige von Ihnen begleiten uns schon seit unserem ersten Musical im Jahr 2009 und wir würden uns sehr freuen, wenn wir wieder mit Ihnen als Sponsor rechnen dürften.

Neue Sponsoren sind herzlich willkommen.

Wir freuen uns auf eine positive Rückmeldung. Die Kinder, der Elternbeirat, der Förderverein und die Erzieher der Kita Faustina.


Mit freundlichen Grüßen

Sabine Vongerichten

(Leitung)

Am 30.06./01.07.18 findet rund um die katholische Kirche in Sonderheim das „Sunnemer Guggucksfescht“ statt. Eröffnet wird das Fest am 30.06.18 um 16:30 Uhr mit einem Fassanstich und Freibier. Umrahmt wird die Eröffnung durch Darbietungen der ortsansässigen Kindergärten.

Samstagabend und Sonntags gibt es Livemusik mit  Wolfgang & Harry, bekannt durch die Moonlights, zum mitsingen und mittanzen.

Am Sonntag laden die evangelische und katholische Kirchengemeinde um 10:30 Uhr zu einem ökumenischen Gottesdienst im Freien ein.

An beiden Tagen sorgen die mitwirkenden Vereine mit herzhaften, vegetarischen und süßen Speisen sowie Getränken und leckeren Cocktails für das leibliche Wohl.

Das 2016 gegründete Duo, bestehend aus der Sopranistin Annika-Katharina Brenner und dem Pianisten Andreas Reichel, präsentieren an diesem Abend unter dem Titel „Du meine Seele“ du mein Herz“ Kunstlieder und Arien.

Bewegt sich der erste Teil des Programmes mit Schubert, Schumann und Wolf noch in deutschen Gefilden, folgen in der zweiten Hälfte internationale Komponisten aus Frankreich und Russland.

Neben berühmten und oft gehörten Werken wie der dem Abend den Titel gebenden „Widmung“ (Schumann) überraschen die beiden erstklassigen Musiker auch mit einigen Raritäten. Andreas Reichel wird darüber hinaus auch solistisch sein Können am historischen Bechsteinflügel unter Beweis stellen.

Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr.


24.Stabhochsprungmeeting am 17.Juli in Jockgrim 

Weltklasse hautnah im Stadion an der Ludwigstraße. 4000 Zuschauer erwarten Weltmeister und Olympiasieger zum Volksfest. In der Vorbereitung auf die Europameisterschaft in Berlin geben die weltbesten Athleten ihre Visitenkarte in Jockgrim ab. Heute bei uns, morgen im Fernseh in Berlin, Paris, London oder Rom!

Ein tolles Rahmenprogramm wird die ganze Familie begeistern.

Bereits am Vortag, 16.Juli, gibt es Leichtathletik pur. Neben einem Qualifikationswettkampf im Stabhochsprung, wird das "Schnellste Kind von Jockgrim" gesucht. Als Höhepunkt gibt es bei freiem Eintritt einen Weltrekordversuch im Stabhochsprung mit dem Skateboard. Einzigartig und wieder eine Überraschung für das tolle Publikum und die vielen treuen Fans der Veranstaltung.


 

Christiane Schmidt, Sopran

AlmutäMaie Fingerle, Sopran

Nikola Rümenapf, Alt

Simone Pepping-Sattelberger, Alt

Robert Sattelberger, Klavier


Zwei Sopranistinnen und zwei Altistinnen, studierte Sängerinnen, die auch als Solistinnen erfolgreich sind, haben sich in Speyer am Rhein zusammengefunden, um sich a cappella oder gemeinsam mit KMD Robert Sattelberger an Klavier oder Orgel der speziellen Literatur für Frauenstimmen zu widmen.

Der Repertoireschwerpunkt liegt in der Romantik, da in dieser Epoche viele wunderbare Kompositionen für diese Besetzung zu finden sind. Namhafte Komponisten wie Brahms, Schumann und Schubert sind hier von selten gekannter Schönheit zu genießen, Geschichten von Liebe, Eifersucht und tragische Balladen versprechen einen abwechslungsreichen Abend.

Große Künstler/-innen des Landkreises Germersheim, die verstorben sind. Ziel der Ausstellung ist es, zu zeigen, welche Künstlerinnen und Künstler im Landkreis Germersheim gelebt haben - d.h. entweder dort geboren wurden oder nachweislich gewirkt haben.
Das ist z.B. Heinrich von Zügel mit seinen Schülern aus der Wörther Malschule, aber auch Offiziere des Militärs aus Germersheim, sowie der erst kürzlich verstorbene Bildhauer Franz Bernhard aus Jockgrim.

Beginn ist um 18:00 Uhr im und rund um das Rheinauenmuseum in Neuburg. Das Museum, mit all seinen Räumlichkeiten hat geöffnet. Für Führungen und Auskünfte steht Hr. Balzer zur Verfügung. Alte Filme über die Neuburger Schifferfeste, die heute nicht mehr stattfinden, mit ihren Umzügen auf der Lauter werden gezeigt.

„lLeise flehen meine Lieder durch die Nacht zu dir“: Von Mozarts „Abendempfindung“ über Schumanns „Mondnacht“ bis hin zu Wagners „Träume“ und Strauss „Die Nacht“ werden viele bekannte, aber auch unbekannte Kunstlieder zu hören sein, alle zum Thema „Nacht und Träumel“. Ein Liederabend ist ein „Fest des Pianos“ und der intimen mZwiesprache zwischen den Musizierenden und dem Publikum.

Die Sopranistin Christiane Schmidt und der junge Kirchenmusikstudent Dominik Hambel sind durch viele gemeinsame Projekte bereits ein eingeschworenes Team und werden für Sie die Nacht verzaubern. Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr.

Prochoro- der Projektchor für romantische und klassische Chormusikwidmet sich zum Gedenken an Claudio Monteverdis 200. Todestag in seinem aktuellen Projekt europäischen Madrigalen aus dem 16. und 17. Jahrhundert. Unter der Leitung von Christiane Schmidt erklingen acappella-Lieder aus Italien, England, Deutschland und Frankreich. Dank häufiger Polyphonie, atemberaubender Harmonik und der unterschiedlichen Sprachen sind sie eine Herausforderung für engagierte Chöre, aber dank der spannenden Texte, die von Liebe und Leid handel, aber auch Lustiges und Tierisches erzählen, ein Ohrenschmaus fürs Publikum. Die Veranstaltung beginnt um 18:00 Uhr.


" Gehen - Kommen - Bleiben " - MenschenWege im Landkreis Germersheim

Erinnerungen auf die Bühne gebracht – Szenische Lesung

Das Kommen und Gehen, das Bleiben, das Wegmüssen und Heimkommen prägte und prägt unseren Landkreis. Viele Menschen unter uns, Nachbarn, Freunde, Bekannte und Verwandte, kennen dies aus eigener Erfahrung oder vom Hörensagen im Verwandten- und Bekanntenkreis. Eine Gruppe von 48 Spurensuchern hat sich in 26 Gemeinden im Kreis Germersheim auf die Suche nach diesen Erinnerungen und Geschichten gemacht – und viele spannende und ergreifende Antworten erhalten.

Die Projektleiter des Projektes Spurensicherung, 200 Jahre Landkreis Germersheim, Marianne Stein, Theater Kauderwelsch, und Sayeeda Rennhofer haben diese Geschichten in einem Buch zusammengefasst und bringen sie in Szenischen Lesungen auf die Bühne.

Freuen Sie sich auf König Max von Bayern, den Wiener Kongress, lassen Sie sich ergreifen von der Flucht vor Armut, Not und Verfolgung, wandern Sie mit aus nach Amerika und tauchen Sie ein in persönliche Schicksale.

22 Schauspielerinnen und Schauspieler stehen auf der Bühne und nehmen Sie mit auf eine Rundreise durch fünf Kontinente. Eine Gruppe Erzähler liest aus ausgewählten Biografien, die auch die Geschichte Ihres Heimatdorfes beschreiben.“

" Gehen - Kommen - Bleiben " - MenschenWege im Landkreis Germersheim

Erinnerungen auf die Bühne gebracht – Szenische Lesung

Das Kommen und Gehen, das Bleiben, das Wegmüssen und Heimkommen prägte und prägt unseren Landkreis. Viele Menschen unter uns, Nachbarn, Freunde, Bekannte und Verwandte, kennen dies aus eigener Erfahrung oder vom Hörensagen im Verwandten- und Bekanntenkreis. Eine Gruppe von 48 Spurensuchern hat sich in 26 Gemeinden im Kreis Germersheim auf die Suche nach diesen Erinnerungen und Geschichten gemacht – und viele spannende und ergreifende Antworten erhalten.

Die Projektleiter des Projektes Spurensicherung, 200 Jahre Landkreis Germersheim, Marianne Stein, Theater Kauderwelsch, und Sayeeda Rennhofer haben diese Geschichten in einem Buch zusammengefasst und bringen sie in Szenischen Lesungen auf die Bühne.

Freuen Sie sich auf König Max von Bayern, den Wiener Kongress, lassen Sie sich ergreifen von der Flucht vor Armut, Not und Verfolgung, wandern Sie mit aus nach Amerika und tauchen Sie ein in persönliche Schicksale.

22 Schauspielerinnen und Schauspieler stehen auf der Bühne und nehmen Sie mit auf eine Rundreise durch fünf Kontinente. Eine Gruppe Erzähler liest aus ausgewählten Biografien, die auch die Geschichte Ihres Heimatdorfes beschreiben.“

Navigation