Veranstaltungen

Übersicht der Veranstaltungen


Einen Workshop der besonderen Art bietet der Kreismusikverband Germersheim am 27.und 28.Januar 2018 an.
Ehemalige Mitglieder des Verbandsjugendorchesters, die altersbedingt dem Jugendauswahlorchester nicht mehr angehören sowie jung gebliebene erfahrene Musikerinnen und Musiker sind eingeladen zu einem Orchester-Workshop. Unter der Leitung von Verbandsdirigent Matthias Wolf und unter Mitarbeit weiterer erfahrener Dozenten werden rund 60 Bläser und Schlagwerker anspruchsvolle Werke der sinfonischen Blasmusik erarbeiten und im Rahmen eines sog.Werkstattkonzertes aufführen. Die Proben hierzu finden u.a. am Samstag, den 27.1.2018 ganztags statt, das Werkstattkonzert findet dann am Sonntag, den 28.Januar 2018, 17 Uhr in der Aula des Goethe-Gymnasiums Germersheim statt.

Das Konzert findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe „200 Jahre Landkreis Germersheim“ statt - der Eintritt ist frei.

Flyer

Bild-, Wort- und Liedbeiträgen führen die Besucher am Samstag, 3. März 2018, durch die 200-jährige Geschichte des Landkreises Germersheim. Fundiert aufbereitet und ansprechend gestaltet vom Kulturverein Bellheim und musikalisch begleitet vom Hoffmann-Hammer Trio, wirft die Veranstaltung in der Bellheimer Festhalle Schlaglichter auf 200 Jahre Zeitgeschichte:

Historische Landkarten des Landkreises Germersheim ermöglichen Einblicke auf bewegte Zeiten, die sich vom Landkommissariat Germersheim mit seinen zwei Kantonen Germersheim und Kandel zum heutigen Landkreis entwickelten haben. Wie und warum entstand der Landkreis? Was bewegte die Menschen? Wie veränderte sich die wirtschaftliche Situation und welche Rolle spielte der Rhein? Was trennte und verband die Bewohner während der 200jährigen Geschichte des Landkreises? Auf diese Fragen wollen die Akteure des Abends Antworten geben:

Die Entstehung und Entwicklung des Landkreises und der Zeitgeist seiner Bewohner wird in chronologischen Schritten mit unterhaltsamen Bild- und Wortbeiträgen gestaltet und mit humoristischen und nachdenklichen Liedern begleitet. Die Besonderheiten verschiedener örtlicher Dialekte kommen genauso zur Sprache wie die Lebensweisheiten der bekannten Mundartdichter aus dem Landkreis Germersheim, Lina Sommer und vom „Bellemer Heiner“.

Einlass ist um 17 Uhr, Beginn um 18 Uhr.

zum Flyer

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „200 Jahre Landkreis Germersheim“ präsentiert sich das Verbandsjugendorchester des Kreismusikverbandes Germersheim mit seinem traditionellen Jahreskonzert.

Das Ensemble, das aus rund 70 Jugendlichen aus fast allen Mitgliedsvereinen des Verbandes besteht, führt wieder wie in den Vorjahren anspruchsvolle Werke aus der Klassik, der sinfonischen Blasmusik sowie Highlights aus bekannten Filmen auf. Mit diesem Konzert verabschiedet sich nach jahrelanger erfolgreicher Arbeit der musikalische Leiter Fabian Metz. Das Konzert findet am Sonntag, den 4.März 2018, 17.00 Uhr in der Stadthalle Germersheim statt.

Eintrittskarten zum Preis von 10 Euro (Schüler/Studenten 7 Euro) gibt es an der Abendkasse oder im Vorverkauf unter Tel:07271-52331.

" Gehen - Kommen - Bleiben " - MenschenWege im Landkreis Germersheim

Erinnerungen auf die Bühne gebracht – Szenische Lesung

Das Kommen und Gehen, das Bleiben, das Wegmüssen und Heimkommen prägte und prägt unseren Landkreis. Viele Menschen unter uns, Nachbarn, Freunde, Bekannte und Verwandte, kennen dies aus eigener Erfahrung oder vom Hörensagen im Verwandten- und Bekanntenkreis. Eine Gruppe von 48 Spurensuchern hat sich in 26 Gemeinden im Kreis Germersheim auf die Suche nach diesen Erinnerungen und Geschichten gemacht – und viele spannende und ergreifende Antworten erhalten.

Die Projektleiter des Projektes Spurensicherung, 200 Jahre Landkreis Germersheim, Marianne Stein, Theater Kauderwelsch, und Sayeeda Rennhofer haben diese Geschichten in einem Buch zusammengefasst und bringen sie in Szenischen Lesungen auf die Bühne.

Freuen Sie sich auf König Max von Bayern, den Wiener Kongress, lassen Sie sich ergreifen von der Flucht vor Armut, Not und Verfolgung, wandern Sie mit aus nach Amerika und tauchen Sie ein in persönliche Schicksale.

22 Schauspielerinnen und Schauspieler stehen auf der Bühne und nehmen Sie mit auf eine Rundreise durch fünf Kontinente. Eine Gruppe Erzähler liest aus ausgewählten Biografien, die auch die Geschichte Ihres Heimatdorfes beschreiben.“

200 Jahre Landkreis Germersheim

25 Jahre Kultursommer Germersheim 

Stadtwalk am 19. Mai 2018 um 19.00 Uhr

Anlässlich des Landesmottos des Rheinland-Pfälzischen Kultursommers „Industrie-Kultur“ laden herausragende Künstler zu einem klangvollen Spaziergang durch die Industriestadt ein. 

Es gibt ihn nur in Germersheim: den STADT-WALK, bei dem man Kultur in Bewegung genießen kann. Man trifft sich um 19.00 Uhr an der neuen Kulturtreppe am Rhein in der jüngst umgestalteten Rheinvorlandschaft (Nähe Gaststätte Rhenania) und spaziert in Gruppen mit musikalischer Begleitung durch Industrieanlagen und Arbeitshallen ausgewählter ansässiger Germersheimer Unternehmen.

Genießen Sie in diesem ungewöhnlichen Ambiente u.a. ein Streichquartett mit Musik aus der Aufbruch Zeit des beginnenden 20. Jahrhunderts, Lieder von Bertolt Brecht vorgetragen von Jenny Ulbricht, Balladen der Gruppe Liguriani über Liebespaare, Schiffsuntergänge und Partisanen, sowie das Trio um den Berliner Schlagzeuger und SWR-Jazzpreisträger 2017 Christian Lillinger.

Der Eintritt für den Stadtwalk beträgt 5,00 €. Weitere Informationen zum

25. Germersheimer Kultursommer erhalten Sie beim Städtischen Kulturamt unter der Telefonnummer 07274 -960-217 oder auf der Homepage www.kultursommer-germersheim.de

" Gehen - Kommen - Bleiben " - MenschenWege im Landkreis Germersheim

Erinnerungen auf die Bühne gebracht – Szenische Lesung

Das Kommen und Gehen, das Bleiben, das Wegmüssen und Heimkommen prägte und prägt unseren Landkreis. Viele Menschen unter uns, Nachbarn, Freunde, Bekannte und Verwandte, kennen dies aus eigener Erfahrung oder vom Hörensagen im Verwandten- und Bekanntenkreis. Eine Gruppe von 48 Spurensuchern hat sich in 26 Gemeinden im Kreis Germersheim auf die Suche nach diesen Erinnerungen und Geschichten gemacht – und viele spannende und ergreifende Antworten erhalten.

Die Projektleiter des Projektes Spurensicherung, 200 Jahre Landkreis Germersheim, Marianne Stein, Theater Kauderwelsch, und Sayeeda Rennhofer haben diese Geschichten in einem Buch zusammengefasst und bringen sie in Szenischen Lesungen auf die Bühne.

Freuen Sie sich auf König Max von Bayern, den Wiener Kongress, lassen Sie sich ergreifen von der Flucht vor Armut, Not und Verfolgung, wandern Sie mit aus nach Amerika und tauchen Sie ein in persönliche Schicksale.

22 Schauspielerinnen und Schauspieler stehen auf der Bühne und nehmen Sie mit auf eine Rundreise durch fünf Kontinente. Eine Gruppe Erzähler liest aus ausgewählten Biografien, die auch die Geschichte Ihres Heimatdorfes beschreiben.“

" Gehen - Kommen - Bleiben " - MenschenWege im Landkreis Germersheim

Erinnerungen auf die Bühne gebracht – Szenische Lesung

Das Kommen und Gehen, das Bleiben, das Wegmüssen und Heimkommen prägte und prägt unseren Landkreis. Viele Menschen unter uns, Nachbarn, Freunde, Bekannte und Verwandte, kennen dies aus eigener Erfahrung oder vom Hörensagen im Verwandten- und Bekanntenkreis. Eine Gruppe von 48 Spurensuchern hat sich in 26 Gemeinden im Kreis Germersheim auf die Suche nach diesen Erinnerungen und Geschichten gemacht – und viele spannende und ergreifende Antworten erhalten.

Die Projektleiter des Projektes Spurensicherung, 200 Jahre Landkreis Germersheim, Marianne Stein, Theater Kauderwelsch, und Sayeeda Rennhofer haben diese Geschichten in einem Buch zusammengefasst und bringen sie in Szenischen Lesungen auf die Bühne.

Freuen Sie sich auf König Max von Bayern, den Wiener Kongress, lassen Sie sich ergreifen von der Flucht vor Armut, Not und Verfolgung, wandern Sie mit aus nach Amerika und tauchen Sie ein in persönliche Schicksale.

22 Schauspielerinnen und Schauspieler stehen auf der Bühne und nehmen Sie mit auf eine Rundreise durch fünf Kontinente. Eine Gruppe Erzähler liest aus ausgewählten Biografien, die auch die Geschichte Ihres Heimatdorfes beschreiben.“

Große Künstler/-innen des Landkreises Germersheim, die verstorben sind. Ziel der Ausstellung ist es, zu zeigen, welche Künstlerinnen und Künstler im Landkreis Germersheim gelebt haben - d.h. entweder dort geboren wurden oder nachweislich gewirkt haben.
Das ist z.B. Heinrich von Zügel mit seinen Schülern aus der Wörther Malschule, aber auch Offiziere des Militärs aus Germersheim, sowie der erst kürzlich verstorbene Bildhauer Franz Bernhard aus Jockgrim.

Beginn ist um 18:00 Uhr im und rund um das Rheinauenmuseum in Neuburg. Das Museum, mit all seinen Räumlichkeiten hat geöffnet. Für Führungen und Auskünfte steht Hr. Balzer zur Verfügung. Alte Filme über die Neuburger Schifferfeste, die heute nicht mehr stattfinden, mit ihren Umzügen auf der Lauter werden gezeigt.

" Gehen - Kommen - Bleiben " - MenschenWege im Landkreis Germersheim

Erinnerungen auf die Bühne gebracht – Szenische Lesung

Das Kommen und Gehen, das Bleiben, das Wegmüssen und Heimkommen prägte und prägt unseren Landkreis. Viele Menschen unter uns, Nachbarn, Freunde, Bekannte und Verwandte, kennen dies aus eigener Erfahrung oder vom Hörensagen im Verwandten- und Bekanntenkreis. Eine Gruppe von 48 Spurensuchern hat sich in 26 Gemeinden im Kreis Germersheim auf die Suche nach diesen Erinnerungen und Geschichten gemacht – und viele spannende und ergreifende Antworten erhalten.

Die Projektleiter des Projektes Spurensicherung, 200 Jahre Landkreis Germersheim, Marianne Stein, Theater Kauderwelsch, und Sayeeda Rennhofer haben diese Geschichten in einem Buch zusammengefasst und bringen sie in Szenischen Lesungen auf die Bühne.

Freuen Sie sich auf König Max von Bayern, den Wiener Kongress, lassen Sie sich ergreifen von der Flucht vor Armut, Not und Verfolgung, wandern Sie mit aus nach Amerika und tauchen Sie ein in persönliche Schicksale.

22 Schauspielerinnen und Schauspieler stehen auf der Bühne und nehmen Sie mit auf eine Rundreise durch fünf Kontinente. Eine Gruppe Erzähler liest aus ausgewählten Biografien, die auch die Geschichte Ihres Heimatdorfes beschreiben.“

Navigation